Das Militär verärgert Wanderer im Toggenburg gleich doppelt

WANDERFRUST ⋅ Endlich Traumherbstwetter, Ferienzeit und dann der Ärger: Ein Grossteil des Chuchitobel-Parkplatzes in Wildhaus wird vom Militär beansprucht und Fluglärm verärgert die Erholungssuchenden.
13. Oktober 2017, 15:43
Adi Lippuner
Aktuell zieht es ganze Scharen von Naturliebhabern, Wanderfreunden und Fans des obersten Toggenburgs in die Region zwischen Schafberg und Churfirsten. Vor allem in Wildhaus ist es schwierig, ab dem Mittag noch einen Parkplatz zu finden. Ein Grossteil des Chuchitobel-Parkplatzes ist derzeit nämlich durch das Militär belegt, und im hintersten Teil wird die Garage für die Postautos realisiert. Kommt dazu, dass – trotz aufgestellter Hinweistafel – nur wenige an der Stacheldraht-Absperrung vorbei auf den hinteren Parkplatzteil fahren. Bei der Gemeinde Wildhaus-Alt St. Johann ist man sich der Problematik bewusst. Ratsschreiberin Sabrina Lusti sagt: «Konkrete Auskunft über die Belegungsvereinbarungen und -pläne mit dem Militär könnten Bruno Egloff oder Gemeindepräsident Rolf Züllig geben, die sind aber beide abwesend.» Um die Situation mit den Parkplätzen zu entschärfen, werde übers Wochenende ein Parkdienst im Einsatz sein.


Feriengast stört sich am Lärm

Ein weiterer Ärger im Obertoggenburg betrifft den Fluglärm. «Ausgerechnet jetzt, bei schönstem Wetter und während der Ferientage wird den ganzen Tag geflogen, statt Erholung zu finden muss ich mich über die Lärmbelastung ärgern,» so ein Feriengast. Zu diesem Thema sagte Sabrina Lusti: «Wir haben darauf keinen Einfluss, es gibt aber eine Möglichkeit im Internet, sich direkt an die Luftwaffe zu wenden.»
 

Weitere Informationen zur Schweizer Luftwaffe sind im Internet unter www.vtg.admin.ch/de/organisation/lw.html zu finden.


4 Leserkommentare

Anzeige: