Zur Mobile-Ansicht wechseln
Tagblatt Online
15. März 2016, 07:15 Uhr

Wie lange und wie oft duschen Sie?

Ein Duschlied sagt wohl mehr über die Dauer aus als das Zeitgefühl. Zoom

Ein Duschlied sagt wohl mehr über die Dauer aus als das Zeitgefühl. (Bild: fotolia)

David Gadze

Sparfüchse dürften sich vor Freude nass gemacht haben: In den vergangenen Tagen flatterte ein Flyer der St. Galler Stadtwerke in die städtischen Haushalte, in dem sie eine wassersparende Duschbrause anbieten – für 10 statt für 37.70 Franken. Die Investition lohnt sich allemal: Das warme Duschwasser verbrauche in einem Haushalt täglich mehr Energie als alle elektrischen Geräte und das Licht zusammen, heisst es im Schreiben. Mit einer «cleveren Duschbrause» lasse sich der Wasser- und damit auch der Energieverbrauch um bis zu 50 Prozent senken. Je nach Duschverhalten könnten so jährlich 50 bis 300 Franken gespart werden.

*

Doch wer Wasser und Geld sparen will, muss ein paar Informationen zu seinem Duschverhalten preisgeben. Bevor sie die vergünstigte Brause herauszurücken, wollen die Stadtwerke von den Bestellern beispielsweise wissen, wie viele Personen im Haushalt duschen und wie oft pro Woche sie das tun. Doch damit nicht genug: Auch die Duschdauer muss man angeben, und zwar fast auf die Minute genau: eine bis fünf, fünf bis sechs oder sieben bis zehn Minuten (und weiter in Fünf-Minuten-Schritten).

Welcher Erkenntnisgewinn aus der Angabe resultiert, ob jemand nun vier, fünf oder sieben Minuten duscht, bleibt offen. Zumal die meisten, die morgens schlaftrunken vom Bett ins Badzimmer torkeln, erst nach Minuten unter der Dusche zu sich kommen und folglich kaum ein Zeitgefühl haben.

Aufschlussreicher wäre wohl gewesen, nach dem Lieblingslied zu fragen, welches man unter der Dusche zu trällern pflegt. Das Titelstück von «Hair» ist immerhin dreimal länger als «Dauerwelle vs. Minipli» von den Ärzten. Aber Vorsicht: Mit Ausfüllen und Einsenden der Bestellkarte gebe man «sämtliche Emissionsrechte» weiter, steht im Kleingedruckten. Was auch immer das heissen mag.

*

Ach ja, die Art der Wassererhitzung muss man auf dem Bestellformular auch angeben. Immerhin: Die Stadtwerke fragen nicht danach, welchen anderen Aktivitäten man wie oft und wie lange unter der Dusche nachgeht…



Kommentar schreiben

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein.
Noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren.



Anzeige:

Anzeige:

Anzeige:

ostjob.ch  STELLENSUCHE

Ostschweizer Trauerportal

tagblatt.ch / leserbilder

FACEBOOK.COM /TAGBLATT