Zur Mobile-Ansicht wechseln
Tagblatt Online
23. Januar 2016, 09:12 Uhr

Hühnchen auf die Schnelle

ST.GALLEN. Bratwurst, Brezel, Burger – und nun auch noch Hühnchen: Die Migros will das bereits reichhaltige Angebot an Fastfood auf Marktplatz und Bohl aufmischen. Sie plant dort ein Chickeria-Restaurant.

Wer sich schnell in der Mittagspause verpflegen will, ist am Marktplatz/Bohl an der richtigen Adresse. Nirgendwo sonst im Stadtzentrum scheint das Fastfood-Angebot so gross wie hier. Es reicht von Bratwurst über Brezel bis zum Burger. Passanten werden unter anderem an der Marktplatz-Rondelle, im McDonald's oder in der Brezelbäckerei neben dem Coop City fündig, um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Spezialitäten aus Pouletfleisch

Nun soll das Angebot nochmals erweitert werden. Die Migros Ostschweiz will im Gebäude am Bohl 11 – gegenüber dem Waaghaus – ein Chickeria-Restaurant & Take-away eröffnen, wie sie in einer Medienmitteilung schreibt. Sie will dort vornehmlich Pouletspezialitäten aus Schweizer Fleisch anbieten.

Schon länger war spekuliert worden, wer ins Gebäude am Bohl 11 einziehen wird, zumal es sich um eine gut frequentierte Lage handelt. Rund 40 Jahre lang war dort eine Filiale des Schuhgeschäfts Bata untergebracht, bis sie vor einem Jahr geschlossen wurde. Im Moment laufen Sanierungsarbeiten am Gebäude. Im Frühling sollen sie abgeschlossen werden.

Eröffnung im November

Mitte Januar hat die Migros den Mietvertrag unterzeichnet. Im Februar will sie das Gesuch für den Umbau einreichen und – sofern alles reibungslos verläuft – im Sommer mit den Bauarbeiten loslegen. Die Eröffnung des zweigeschossigen Restaurants ist im November geplant.

Derzeit betreibt die Migros Ostschweiz fünf Chickeria-Restaurants. Acht weitere Standorte sind geplant – zwei in St.Gallen. Neben jenem am Bohl soll es dereinst auch eine Chickeria am Hauptbahnhof geben. (pd/cw)



Kommentar schreiben

Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung.

(maximal 950 Zeichen)

* Pflichtfeld

Sie dürfen noch Zeichen als Text schreiben.

Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie frei. Wir behalten uns vor, Beiträge nicht zu publizieren (s. AGB). Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen.

  • Für registrierte Nutzer

  • Für nicht registrierte Nutzer

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken.





Anzeige:

Anzeige:

Anzeige:

ostjob.ch  STELLENSUCHE

Ostschweizer Trauerportal

tagblatt.ch / leserbilder

FACEBOOK.COM /TAGBLATT