Start zum Festival auf Drei Weieren

ST.GALLEN ⋅ Heute startet im Familienbad Dreilinden die sechste Ausgabe des Weihern-Festivals. An drei Festivaltagen stehen 18 Bands auf der Bühne – und fast alle sind Einheimische.
14. September 2017, 11:01
Luca Ghiselli

Luca Ghiselli

luca.ghiselli@tagblatt.ch

 

Jetzt soll nur noch die Musik zählen. Nach Lärmklagen und den darauffolgenden Querelen mit der Stadt geriet das Musikalische am Weihern-Festival zwischenzeitlich beinahe in Vergessenheit. Das soll sich spätestens heute Abend wieder ändern. Dann startet nämlich die sechste Ausgabe des Festivals im Familienbad Dreilinden auf Drei Weieren. Und das musikalische Programm kann sich sehen lassen: Auffallend viele einheimische Acts stehen auf dem Programm. Die Veranstalter sind damit ihrer Linie treu geblieben und setzen weiterhin hauptsächlich auf Klänge aus der Schweiz.

Heute Donnerstag gehört die Festival-Bühne – präsentiert von der Startrampe – jungen, aufstrebenden Künstlern aus der Region. So zum Beispiel der Wiler Indie-Pop-Band Frantic. Ausserdem treten The Green Socks mit ihrem irischen Folk auf. Und das St.Galler Duo Hopes & Venom bringt eine experimentelle Mischung aus Alternative Rock und Indie auf die Bühne.

«Wyfelde» kommt nach St.Gallen

Am Freitag dominiert auf Dreilinden dann der Folk. Mit zwei St.Galler Formationen – dem Saint City Orchestra, und Greenfield Story – sowie der Berner Mundart-Band Troubas Kater und der Deutschen Sarah Lesch werden den ganzen Abend über eher ruhige Töne angeschlagen.

Am Samstag startet das Festivalprogramm dann bereits mittags. Vom «Brüeder vom Heinz» mit seinem viralen Hit «Wyfelde» über das Electronic-Duo Odd Beholder und den Urner Singer/Songwriter Moes Anthill bis hin zur Berner Mundart-Band Kummerbuben steht für fast jeden Geschmack etwas auf der Bühne. Auch Crimer ist dieses Jahr mit von der Partie. Der Rheintaler brachte mit seinem 80er-Jahre-Elektro-Pop diesen Sommer bereits die Festivalbesucher am Open Air im Sittertobel zum Tanzen. Nicht nur Konzerte sind geplant: Wenn das Wetter mitspielt, findet am Samstag ab 12 Uhr eine Yogastunde statt.

Tickets sind unter www.weihern.ch/tickets erhältlich. Geöffnet ist das Festivalgelände am Donnerstag von 18 bis 24 Uhr, am Freitag von 18 Uhr bis 1 Uhr und am Samstag von 12 bis 1 Uhr.


Leserkommentare

Anzeige: