Neue Brücke an der Oberstrasse

RUCKHALDE ⋅ Am Mittwoch wird die Eisenbahnbrücke über die Oberstrasse abgebrochen. Dafür muss der darunterführende Strassenabschnitt für einen Tag gesperrt werden.
09. April 2018, 10:06

Über die Ruckhaldekurve fährt das Appenzellerbähnli bereits seit letzter Woche nicht mehr. Am Mittwoch steht der nächste wichtige Schritt an, der das Projekt Ruckhaldetunnel voranschreiten lässt. Die Eisenbahnbrücke über der Oberstrasse wird abgebrochen und durch eine neue ersetzt, welche die Appenzeller Bahnen direkt in den neuen Ruckhaldetunnel führen wird. Für den Rückbau der Brücke übermorgen Mittwoch wird der Strassenabschnitt auf der Oberstrasse von 5 bis 22 Uhr gesperrt.

Von der Sperrung betroffen sind die Buslinien 2 und 8 der Verkehrsbetriebe St. Gallen (VBSG). Die Busse werden über die Güterbahnhofstrasse umgeleitet. Infolge der veränderten Linienführung können die Haltestellen «Geltenwilenstrasse» und «Ruckhalde» nicht bedient werden. Für die Haltestelle Geltenwilenstrasse wird eine provisorische Haltestelle auf der Güterbahnhofstrasse Höhe Restaurant Gartenhaus/Malikgebäude eingerichtet. Fahrgäste ab Haltestelle Ruckhalde können die Haltestellen der Linie 7 «Vonwil» und der Linie 5 «Ruhbergstrasse» nutzen. Der rollende Verkehr wird ebenfalls auf die Güterbahnhofstrasse umgeleitet. Die Verkehrsumleitung ist vor Ort signalisiert. Für Fussgänger gibt es einen provisorischen Fussweg.

Direkt nach dem Rückbau der alten Brücke wird mit dem Bau der neuen Eisenbahnbrücke begonnen. Der Strassenverkehr kann während der Bauarbeiten für die neue Brücke ungehindert passieren. Die Arbeiten dauern bis Ende Juli 2018. (pd/rsp)