In der Online-Umfrage hat Bösch die Nase vorn

ST.GALLER STADTRATSWAHL ⋅ Über 700 Nutzerinnen und Nutzer von "Tagblatt Online" haben abgestimmt, wen sie in den St.Galler Stadtrat wählen würden. Mit dem Juso-Kandidaten Andri Bösch bekommt ein Aussenseiter die meisten Stimmen.
29. August 2017, 15:50
Die erste Abstimmung im St.Galler Stadtratswahlkampf haben die Juso gewonnen. Auch wenn diese weder repräsentativ noch entscheidend ist. In einer von "Tagblatt Online" nach dem St.Galler Stadtrats-Podium durchgeführten Umfrage erhielt der 20jährige Andri Bösch bis am Dienstag kurz vor 16 Uhr mit 33,2 % am meisten Stimmen. Der Aussenseiter im Rennen um einen St.Galler Stadtratssitz blieb damit vor den Favoriten Boris Tschirky von der CVP (28,92%) und der grünliberalen Sonja Lüthi (19,01%). Auf Lüthi folgt der SVP-ler Jürg Brunner (16,39%) sowie deutlich im Hintertreffen Ingrid Jacober von den Grünen (2,48%). An der Umfrage nahmen über 700 Nutzerinnen und Nutzer von "Tagblatt Online" teil.

Lade TED
 
Ted wird geladen, bitte warten...
 

 

"Ein zweiter Wahlgang wäre schön"

"So sehr mich dieses Resultat freut: Ich glaube nicht, dass ich nun zum Favoritenkreis gehöre. Wir Jungen gehen in den Sozialen Medien und im Internet einfach stärker ab", sagt Bösch lachend. Tatsächlich wurde das Voting auf Social Media vor allem von SP- und Juso-Vertretern kräftig geteilt. Eine Prognose in Prozent zu seinen Wahlchancen mag Bösch nicht abgeben. "Ich gehe ohne Erwartungen in die Wahl. Schön wäre es aber, wenn es zu einem zweiten Wahlgang kommen würde."

Auf die Frage, wie er denn seinen Vorsprung aus dem "Tagblatt"-Voting verteidigen wolle, antwortet Bösch: "Ich werde weiter viel zu den Leuten gehen, etwa im Ausgang oder an Konzerten. Danach haben wir noch die eine oder andere Aktion geplant." (chk)
  • Kandidat Boris Tschirky (CVP).

Am Montagabend kreuzten die fünf Kandidatinnen und Kandidaten für die Nachfolge des St.Galler Stadtrats Nino Cozzio im Kugl verbal die Klingen. Das Publikum kam zahlreich. (Bilder: Hanspeter Schiess)



Lesen Sie hier den Liveticker zum "Tagblatt"-Podium nach: 

Leserkommentare

Anzeige: