GLP steigt mit Sonja Lüthi ins St.Galler Stadtratsrennen

ST.GALLEN ⋅ Die Grünliberalen wollen den Einzug in den St.Galler Stadtrat schaffen. Am Dienstag gab die 36-jährige Kantonsrätin Sonja Lüthi ihre Kandidatur bekannt.
18. Juli 2017, 09:27
Die diplomierte Geographin Lüthi sass von 2012 bis 2015 im St.Galler Stadtparlament und wurde 2015 in den Kantonsrat gewählt. Nun will sie den Sprung in die Exekutive schaffen und kandidiert für einen Sitz im St.Galler Stadtrat. Die Wahl der Nachfolge des zurücktretenden Nino Cozzio (CVP) findet am 24. September statt - ein möglicher zweiter Wahlgang ist auf den 26. November terminiert.

Lüthi ist die fünfte Kandidatin, welche ins Rennen um Cozzios Nachfolge steigt. Nebst ihr kandidieren der Gaiserwalder Gemeindepräsident Boris Tschirky (CVP), Ingrid Jacober (Grüne), Jürg Brunner (SVP) sowie Andri Bösch (Juso).

Nach ihrem Geographiestudium in Fribourg doktorierte die 36-jährige Lüthi an der HSG und arbeitete danach vier Jahre lang als Projektleiterin auf der kantonalen Energiefachstelle. Aktuell leitet Lüthi beim LV-St.Gallen die Abteilung für neue Energien. Daneben engagiert sie sich als Präsidentin der Genossenschaft Solar St.Gallen und präsidiert die GLP des Kantons St.Gallen. Lüthi ist verheiratet und Mutter einer Tochter. (red.)

 

Leserkommentare

Anzeige: