Der «Bierhof» wird grün-weiss

FANLOKAL ⋅ Der «Bierhof» eröffnet morgen Freitag als Fanlokal für den FC St.Gallen. Das Lokal zeigt nicht nur die Spiele des FCSG, es wartet mit einem breiten Programm auf.
20. Juli 2017, 05:16

Der «Bierhof» an der Rorschacher Strasse 34 eröffnet morgen Freitag wieder. Und zwar als Fanlokal für die Anhänger des FC St.Gallen. Mit der Neuausrichtung des «Bierhofs» soll eine Marktlücke auf dem Platz St.Gallen geschlossen werden, heisst es in einer Mitteilung. Denn bisher gebe es keinen zentralen Treffpunkt für alle Anhänger des FC St.Gallen ausserhalb der Spiel­tage. Betreiberin ist die «Genossenschaft zur Förderung der Fankultur St.Gallen».

Die Vision, einen Treffpunkt für alle Anhänger des FC St.Gallen zu eröffnen, sei auf grosse Resonanz gestossen, heisst es in der Mitteilung weiter. So haben sich knapp 60 Personen bereit erklärt, aktiv und ehrenamtlich im Betrieb im «Bierhof» mitzuarbeiten. Die Genossenschaft verzeichnet bereits über 200 «Bierhof-Patrons» und 370 Mitglieder. Der «Bierhof» ist jede Woche von Mittwoch bis Samstag geöffnet. Falls der FC St.Gallen am Sonntag spielt, öffnet der «Bierhof» ebenfalls seine Türen. Zusätzlich werden dienstags die Champions-League-Spiele übertragen. Unter der Woche ist der «Bierhof» ab 18 Uhr geöffnet, freitags ab 17 Uhr. Am Samstag öffnen die Türen bereits ab 13:30 Uhr.

Nebst den Spielen des FCSG werden auch die Spiele der grossen internationalen Ligen übertragen. Neben dem normalen Barbetrieb führt der «Bierhof» diverse Spezial-Veranstaltungen durch, beispielsweise die Reihe «Stadion trifft Stadt»: Am 24. August kommt der neue VR-Präsident des FC St.Gallen, Stefan Hernandez, in den «Bierhof».

Im Obergeschoss wird zukünftig die Fanarbeit des FCSG einziehen. Aktuell sind drei Sozialarbeiter angestellt, das Projekt wird vom FC St.Gallen, der Stadt sowie dem Kanton finanziert. (pd/rsp)


Leserkommentare

Anzeige: