Freie Plätze im Frühlingssport

FERIENKURSE ⋅ Noch bis Freitag läuft die Anmeldefrist für die Sportkurse der Stadt während der Frühlingsferien. Das vielfältige Angebot reicht von Aikido bis Tennis. Das Interesse an den Kursen ist jedoch rückläufig.
07. Februar 2018, 05:18

Die Sportkurse während der Frühlingsferien haben in der Stadt Tradition. Bereits seit 1974 werden sie vom Sportamt angeboten. Auch dieses Jahr können Schülerinnen und Schüler aus einem breiten Angebot aus 22 verschiedenen Sportarten auswählen.

Augenfällig sind die vielen Tanzangebote im aktuellen Programm. So werden Stilrichtungen wie Breakdance, Hip-Hop oder eine Mischung aus Latin, Salsa und Rock’n’Roll angeboten. Daneben finden sich aber auch klassische Sportarten wie Handball, Tischtennis, Fussball oder Unihockey im Angebot. Traditionell beliebt seien Klettern, Unihockey und Geräteturnen, wie Marcel Thoma von der Dienststelle Sport sagt.

Rückläufige Teilnehmerzahlen

«Wir möchten die Bevölkerung animieren, sich zu bewegen, auch wenn Ferien sind», sagt Thoma. Speziell von den Eltern werde das kostenlose Angebot sehr geschätzt, da es sie bei der Kinderbetreuung während der Ferienzeit unterstützt. Trotzdem sind die Teilnehmerzahlen in den vergangenen Jahren rückläufig. «Das hängt unter anderem mit dem zunehmenden Angebot an privaten Sportcamps zusammen», sagt Thoma. So könne es durchaus sein, dass irgendwann der Aufwand für die Sportwoche zu gross werde und sie nicht mehr in der bisherigen Form stattfinde.

Bis dahin finden die Kurse jedoch statt. Das Anmeldefenster steht noch bis am Freitag offen. Noch gibt es in allen Kursen Platz. Einzig der Kurs Show Jazz Dance musste abgesagt werden, weil sich die Trainerin verletzte. Die Anmeldungen werden online entgegengenommen oder können mit ausgefüllter Anmeldekarte per Post an die Dienststelle Sport gesandt werden. Infos unter 071 224 42 24 oder bei sport @stadt.sg.ch erteilt. (maf)

www.sport.stadt.sg.ch


Leserkommentare

Anzeige: