Im Video: So war der St.Galler Fasnachtsumzug

STADTFASNACHT ⋅ Ihren Höhepunkt hat die Stadtsanktgaller Fasnacht am Sonntag mit dem grossen Umzug durchs Stadtzentrum erreicht. Nach Schätzung von Fasnachtskomitee und Polizei verfolgten rund 38 000 Personen das Geschehen vom Strassenrand aus. Am Umzug nahmen verteilt auf 45 Gruppen rund 1200 Aktive teil.
Aktualisiert: 
11.02.2018, 20:00
12. Februar 2018, 13:34
Reto Voneschen

(Michel Canonica)

Die Besucher- und Teilnehmerzahlen waren damit am grössten Anlass der Stadtsanktgaller Fasnacht im Vergleich zu den Vorjahren stabil. Dies sehr zur Freude von Fasnachtspräsident Bruno Bischof. Angesichts von Nässe und Kälte sei dieses Resultat nicht selbstverständlich. Bischof zeigte sich am späten Nachmittag befriedigt vom Verlauf der Veranstaltung. Speziell gefreut habe ihn, dass entlang der Umzugsroute sehr viele junge Leute geständen hätten.

Konfetti und Guggenmusik: Die Ostschweiz ist im Fasnachtsfieber. Die besten Bilder vom St.Galler Fasnachtsumzug und den Umzügen in Frauenfeld, Kreuzlingen, Hauptwil, Appenzell, Gähwil sowie von der Bröggler Kinderfasnacht in St.Gallen-Haggen.



Der St.Galler Fasnachtsumzug war auch dieses Jahr vielfältig, bunt und laut. Letzteres war vor allem den in grosser Zahl mitlaufenden Guggen zu verdanken. Angeführt von den Tüüfner Südwörscht, einer Traditionsgugge aus Teufen, war der Umzug auf der üblichen Route vom Güterbahnhof über die Vadianstrasse zur Multergasse, zum Bärenplatz und die Marktgasse hinunter zum Bohl unterwegs.

1Leserkommentar

Anzeige: