Deutlich mehr Umsatz am Black Friday

SCHNÄPPCHENJAGD ⋅ Am Black Friday hauen viele Geschäfte Schnäppchen raus. So auch die Läden in der Shopping Arena und im Westcenter in St.Gallen. Es kamen deutlich mehr Leute als an einem normalen Wochentag. Einen Run wie in Amerika gab es aber nicht.
24. November 2017, 18:26
Dieser Artikel erschien zuerst auf www.fm1today.ch.

Kurz vor Mittag ist es ruhig im Westcenter. Keine Menschenmassen, niemand prügelt sich um den letzten vergünstigten Flatscreen, wie das beim Black Friday in amerikanischen Einkaufszentren der Fall ist. Der Hype am Tag nach Thanksgiving ist in den USA entstanden. Es ist der Beginn der Weihnachtseinkaufsaison.

Der Spielwarenladen Babies’r’us hat den Black Friday gross angekündigt. «15 Kunden warteten vor Ladenöffnung vor unserer Ladentüre. Sonst merkten wir keinen Besucherandrang», sagt eine der Verkäuferinnen.

Was  ist los, hat St.Gallen den Black Friday verpennt? «Wir hatten heute Morgen etwas mehr Andrang als sonst, aber da wir keine speziellen Black Friday-Angebote haben, blieb der grosse Andrang aus», sagt eine Verkäuferin vom Media Markt.
 

Parkplatz in der Shopping Arena platzt aus Nähten

Anders sieht die Situation in der Shopping Arena aus. Schon ab 10 Uhr war das Parkhaus voll. Das Center selbst ist aber nicht überlaufen. «Ich komme vom Rorschacherberg und bin zum Shoppen hergefahren, aber nicht wegen des Black Fridays. Ich bin einfach hier, weil ich heute Zeit hatte», sagt Valbon aus St.Gallen. Er hat eine Jacke für seine Frau gekauft. «Ich habe 25 Prozent Rabatt darauf bekommen. Also Schnäppchen würde ich das jetzt nicht nennen.»
 

«Spontan entschieden»

Auch Lydia und Sascha sind rein zufällig in der Shopping Arena. «Wir haben spontan entschieden, in die Shopping Arena zu gehen. Wir hatten gerade Zeit. Für einen Black Friday hätten wir auf den ersten Blick etwas mehr Schnäppchen erwartet», sagt Lydia. Auch Andrina und Markus sind per Zufall in der Arena. Doch Andrina ist zufrieden mit dem Angebot. «Ich habe Schuhe gekauft. Sie waren schon um 50 Prozent heruntergesetzt, und dank des Black Fridays waren nochmals 40 Prozent drauf», sagt sie.
 

Deutlich mehr Besucher

Der Black Friday lockt deutlich mehr Besucher in die Shopping Arena als an einem herkömmlichen Wochentag. «Bis Ende des Tages rechnen wir mit über drei Mal so vielen Besuchern, wie an einem durchschnittlichen Wochentag», sagt Marketingleiterin Fabienne Diez. Allerdings hat die Shopping Arena heute auch noch ein «Night Shopping» und bis 22 Uhr geöffnet. Auch Dario Striby, Shopleiter vom Männerwerk, bestätigt: «Wir merken, dass die Frequenz deutlich höher ist als an anderen Tagen».
 

Viele Shopper wegen Lohnauszahlung?

Auch der FC St.Gallen-Fanshop wollte am Freitag mit speziellen Black Friday-Angeboten punkten: 20 Prozent auf alle Artikel. «Wir sind sehr zufrieden mit dem Verkauf bisher», sagt Markus Küttel, Leiter Merchandise und Fanshop vom FC St.Gallen. Er glaubt nicht, dass nur der Black Friday mehr Menschen in die Shopping Arena zieht. «Es hängt wahrscheinlich eher mit dem Zeitpunkt zusammen. Es ist Ende Monat, viele Menschen haben ihren Lohn erhalten. Das wirkt sich auf das Shopping-Verhalten aus», vermutet er.
 

Onlineshops haben Mühe mit Ansturm

Nicht nur in der Shopping Arena auch in den Onlineshops waren viele Leute auf Schnäpplijagd. Bei Digitec, Galaxus oder Interdiscount gab es heute lange Wartezeiten. Teilweise waren die Webseiten gar nicht mehr erreichbar. Bei Digitec Galaxus geht man trotzdem davon aus, dass heute ein Verkaufsrekord aufgestellt wird, wie «20 Minuten» berichtet. Scheint so, als shoppen viele auch am Black Friday lieber vom Computer aus. (lak)

Leserkommentare

Anzeige: