Dem Fuchs hinterher in die Innenstadt

ST.GALLEN ⋅

12. März 2016, 09:22

ST.GALLEN. Vor kurzem wurde in der Stadt St.Gallen ein fünfter Foxtrail eröffnet. Es handelt sich dabei um eine Schnitzeljagd, auf der die Teilnehmer gruppenweise die Verfolgung eines Fuchses aufnehmen. Dieser hat an verschiedenen Orten Hinweise hinterlassen. Es müssen Rätsel gelöst und Botschaften entschlüsselt werden, um die Route zu finden.

Die Idee dahinter ist, eine Stadt auf spielerische Art zu entdecken. «Der Foxtrail soll Lust auf mehr machen», sagt Tonja Bollinger von Foxtrail. Der neuste Trail sei der urbanste, sagt sie. Er wird Columban genannt und führt in die Innenstadt – vorbei an Sehenswürdigkeiten wie der Stiftsbibliothek, dem Textilmuseum oder der Lokremise. Auch ein Abstecher in die Mülenenschlucht gehört dazu. Allerdings führt dieser nicht in den Bernegg-Stollen, wie ursprünglich geplant. Die Sicherheitsabklärungen seien immer noch am Laufen, sagt Tonja Bollinger. Es sei möglich, dass der Bernegg-Stollen im Laufe des Jahres noch in die Route aufgenommen werde.

Für die neuste «Fuchsjagd» ist mit zweieinhalb bis drei Stunden zu rechnen. Empfohlen wird sie laut Veranstalter für Freunde, Familien mit Kindern ab 8 Jahren, Vereine oder Firmen. Auf www.foxtrail.ch finden sich weitere Infos. (cw)


Leserkommentare

Anzeige: