Burenweid

Rechte der Bürger gegen Rechte der Eigentümer

23. Dezember 2013, 02:33

Bürger entscheiden, wo gebaut werden darf. Grundeigentümer haben dann ein Anrecht, dass diese Zonen für einige Zeit Bestand haben. Im Fall Unterwienacht/Burenweid ist das kompliziert und umstritten, weil der damalige Gemeinderat im Jahr 2003 unüblich vorging. Damit er einen Unternehmer und dessen Firma ansiedeln konnte, schuf er an exponierter Lage Bauland und verheimlichte das so weit wie möglich. Bürger erkannten zu spät, dass eine Bauzone entstand, worüber sie eine Abstimmung hätten verlangen können. Und Anstösser erkannten zu spät, dass auch ihre Parzellen umgezont wurden. (fbi.)


Leserkommentare

Anzeige: