Lichter der Stadt in bester Erinnerung

INSPIRATIONEN ⋅ Beim vom Kunstverein Rorschach ausgeschriebenen Fotowettbewerb Lichtkunstprojekt gingen über 130 Fotos ein. Nun stehen die Gewinner fest.
15. Dezember 2017, 11:19
Thomas Widmer

«Lichter von Rorschach» – so lautete das Thema des LKP-Fotowettbewerbs. Interessierte konnten bis drei Sujets zum Thema einsenden, mit Bezug zum Phänomen Licht und zur Region Rorschach. Total versammelten sich über 130 Einsendungen in der Mailbox von Hans Kästli, Goldach, der die Bilder mit grosser Umsicht dokumentierte. Nach drei Durchgängen kürte die Jury – Hans Kästli, Präsident, Peter Hirzel, Präsident Kunstverein Rorschach und Künstler, Ursula Schweizer, Protokoll, der Goldacher Künstler Jonny Müller sowie der Hobbyfotograf Peter Roos – 23 Bilder. Rangiert wurden neun als beste beurteilte Bilder. Da diese bei der Jurierung anonymisiert wurden, tauchen einige Namen mehrmals auf.

  • 1. Rang: Leo Sonder, Rorschacherberg
  • 2. Rang: Paul Etter, Rorschacherberg
  • 3. Rang: Fritz Vogel, Rorschacherberg

Der Rorschacher Kunstverein feierte sein 100-Jahr-Jubiläum mit Veranstaltungen im Rahmen eines Lichtjahrs. Die Bevölkerung wurde vom Kunstverein aufgerufen, Bilder für einen Wettbewerb einzureichen. 130 Fotos sind eingegangen, die neun Besten folgen in der Galerie.


Honoriert mit je einer Lichtkunst-Box werden: 1. Leo Sonder, 2. Paul Etter, 3. Fritz Vogel, (alle Rorschacherberg); 4. Toni Lehner, 5. Jacqueline Zillig, (beide Rorschach); 6. Fritz Vogel, Rorschacherberg; 7. René Zoller, St.Gallen; 8./9. Erich Baumann, Berneck. Die 14 weiteren bemerkenswerten, jedoch nicht mehr rangierten Bilder werden ebenfalls im LKP-Lichtkunst-Buch publiziert, das Ende Februar erscheint und bereits jetzt unter lichtkunstprojekt-rorschach.ch bestellt werden kann.


Anzeige: