Mit Führerin zu Stadtgeschichten

27. Juni 2011, 12:03

RORSCHACH. Seeufer mit Kornhaus und Badhütte, Haupt- und Mariabergstrasse mit historischen Gebäuden, Pfarrkirche: So etwa stellt man sich eine Führung durch die Stadt Rorschach vor.

Wahrzeichen und vieles mehr

Der Stadtrundgang, den St. Gallen-Bodensee Tourismus wie in St. Gallen dieses Jahr auch in Rorschach anbietet – den nächsten übermorgen Samstag –, führt tatsächlich zu See und Wahrzeichen. Aber längst nicht nur: «Wir führen Sie zu prächtigen Herrschaftshäusern, in abgelegene Hinterhöfe, zu alten Fabrikgebäuden, zu Waschplätzen und Badeanstalten und erzählen Ihnen Geschichten von weitgereisten Handelsherren, äbtischen Kornhausverwaltern, italienischen Fabrikarbeiterinnen und königlichen Sommergästen in <Rorschach-les-Bains>», steht in der Ausschreibung. Als Führerin setzt das die Rorschacherin Susan Widrig und bei Bedarf eine Mitarbeiterin der Tourist Information in die Tat um.

Auch für Einheimische geeignet

Diese Tour kann also wie Touristen auch Bewohnern von Stadt und Region noch Unbekanntes in und über Rorschach bieten. Nach Auskunft bei Tourist Information wurden die Erwartungen bei den ersten beiden mit 18 und 14 Teilnehmern gut erfüllt und bei der dritten in Konkurrenz zu vielen Anlässen knapp.

Bei jedem Wetter

Wer dabei sein will, kann sich anmelden (Tel. 071 841 70 34 oder info@tourist-rorschach.ch) – was erwünscht ist – oder einfach bis 13.30 Uhr bei der Tourist Information Rorschach einfinden. Die Stadtführungen finden bei jedem Wetter statt. (fbi.)

Weitere öffentliche Führungen 2011: Sa, 25.6., Sa, 6.8., und Sa, 27.8., 13.30 Uhr ab Tourist Information, Hafenbahnhof.

Leserkommentare

Anzeige: