Ungeschlagene Meisterinnen

FUSSBALL ⋅ Die Juniorinnen B des FC Altstätten stellen die beste Fussballmannschaft der Ostschweiz.
30. September 2017, 05:19

Nach einem 7:2-Sieg gegen die direkten Verfolgerinnen aus Frauenfeld steht bereits eine Runde vor Schluss fest: Die Juniorin- nen B des FC Altstätten gewinnen in ihrer ersten Saison im Elferfussball souverän und bisher ohne Verlustpunkte die Meisterschaft und dürfen sich Ostschwei- zer Meisterinnen nennen.

Noch steht eine Partie aus gegen die drittplatzierten Mädchen aus Triesen, aber den Titel kann ihnen niemand mehr nehmen. Eine Runde vor Schluss beträgt der Vorsprung auf die «ewigen Rivalinnen» aus Chur fünf Punkte.

Viele Fragezeichen vor dem Start in die neue Saison

Das Team von Trainer Roger Walt stand zu Beginn dieser Saison vor mehreren Fragezeichen. Erstens wurden dem Kader drei der stärksten Spielerinnen entzogen, weil diese in der Regionalauswahl oder beim FC St. Gallen-Staad Unterschlupf fanden und darum nur noch im Cup eingesetzt werden konnten. Zweitens spielten sie vor dieser Saison noch nie Elfer-Fussball. Die letzten drei Saisons wurde noch auf dem kleineren Feld gegen neun Gegnerinnen gespielt. Drittens wurde der Wechsel zu den älteren Juniorinnen B vollzogen, obwohl nur gerade eine Spielerin das Alter erreicht hat. Alle anderen Spielerinnen sind zwei, drei Jahre jünger als die Gegnerinnen.

Unter diesen Voraussetzungen durften nicht allzu viele Punkte erwartet werden, man wollte Lehrgeld bezahlen, um im Sommer 2018 bereit zu sein für die Meisterschaft. Als sich Coach Roger Walt und sein Assistent Christian Blaser vor der Saison trotzdem hohe Ziele setzten, weil sie um die spielerischen und läuferischen Qualitäten der Mädchen wussten, lächelte das Umfeld.

Sieben Spiele, sieben Siege

Dass aber jedes einzelne Spiel dominiert und verdient gewonnen wird, hatte auch die Erwartungen des Trainerduos übertroffen. 7:0, 2:1, 3:1, 3:1, 13:0, 2:1 und 7:2 lauten die Resultate in dieser Saison. Die Mädchen sind sehr zweikampfstark, überzeugen mit schönem Zusammenspiel und sind auch konditionell überlegen. Ein schöner Erfolg, der die erfolgsverwöhnten Altstätterinnen sicherlich zu noch mehr Höheflügen animieren wird. (pd)


Leserkommentare

Anzeige: