Frauengemeinschaft in neuem Kleid

KRIESSERN ⋅ «Gefällt euch unser neues Outfit?», fragte die Präsidentin der Frauengemeinschaft, Gabi Besserer, rund 240 Frauen an der 84. Hauptversammlung . Sie freute sich, dass die Kommission einheitlich gekleidet erschien.

11. Februar 2017, 05:38

Ebenfalls in neuem Kleid erstrahlte das Jahresprogrammheft, das alle an ihrem Platz vorfinden konnten. Die Frauengemeinschaft hat ein neues Logo, das bereits etwas Frühlingsat­mosphäre in die Halle brachte. Mit einer Geschichte vom Clown, dessen Zirkus abbrannte, und ein paar lustigen Anekdoten wandte sich Präses Waldemar Piatkowski an die Frauen und bedankte sich beim Vorstand für die gute Arbeit. Den drei Männern von Smiling Toasters war es sichtlich wohl unter so vielen Frauen – und brachten sie ganz schön zum Lachen. Sie verstanden es, mit ih­-ren selbst getexteten Liedern, die Frauen zum Klatschen und Schunkeln zu animieren. Nach dem feinen Nachtessen wurden die Traktanden speditiv abgehandelt.

Vielseitiges Jahresprogramm

Das Protokoll und die Jahresrechnung wurden einstimmig genehmigt. Für drei verstorbene Mitglieder wurde eine Kerze angezündet und mit einer Gedenk­- minute Abschied genommen.

Mit einigen Bildern aus dem vergangenen Jahr zeigte die Präsidentin mit einer Power-Point-Präsentation, wie vielseitig das Jahresprogramm war und auch im kommenden Jahr sein wird. Nebst einem Ausflug, einer Abendwallfahrt, dem Christkindlimarkt und Suppentag warten interessante Kurse auf die Frauen. Auch das Mutter-Kind-Team hat sich wieder einiges einfallen lassen.

Die Präsidentin ehrte Maria Tschirky und Beatrice Frei, die nach rund 28 Jahren die Lei­- tung der Gemeinschaftsmessen abgaben.

Gemeinschaftsmessen 28 Jahre geleitet

Gabi Besserer betonte, dass die Messen immer mit viel Liebe und Motivation vorbereitet waren. Dies bestätigten die Frauen mit einem grossen Applaus. Gaby Zigerlig, Rita Hutter und Karin Stieger werden dieses Amt übernehmen. Sonja Eugster wurde für ihre fünfjährige Tätigkeit zum Wohle der kleinen Kinder in der Kinderhüeti gedankt. Ihre Nachfolgerin wird Nadia Locher. Ei­- ne Ehrung für die zehnjährige Leitung der Spielgruppe durften Sandra Thurnherr und Alexandra Britt entgegennehmen. Allen Demissionierenden wurde mit kräftigem Applaus gedankt und ein Präsent überreicht.

«Wer war meine stille Freundin»? Auch dieses Geheimnis wurde an diesem Abend gelüftet. Nach dem Dessert wartete eine grosse Tombola auf Abnehmerinnen und man liess den Abend gesellig ausklingen. (ng)


Leserkommentare

Anzeige: