Die Obervögel kommen

REBSTEIN ⋅ Am 17. und 18. Februar ist Narrenzeit im Dorf, mit Obervogel-Wahl, Maskenball für Behinderte, Umzug und Progy-Ball.
14. Februar 2017, 05:36

Am Freitag, 17. Februar, um 18.58 Uhr beginnt die offizielle Räbschter Dorffasnacht mit der Präsentation des neuen Obervogel­kükens auf dem Dorfplatz.

Im Anschluss geben die Räbschter Burgtätscher und die Ruck-Zuck-Schränzer aus Degersheim ein Guggenkonzert für das fasnachtsbegeisterte Publikum. Die Obervögel mit ihrer Körnlibank und die Guggenmusiken begeben sich dann auf die Beizentour durchs Dorf. Ebenfalls betreiben die Perchta Wiiber dieses Jahr wieder ihre dekorierte Perchta-Bar auf dem Dorfplatz. Schon um 16 Uhr öffnet die Tür zur Progyhalle für den Maskenball für Menschen mit einer Behinderung.

Um 13.51 Uhr beginnt am Samstag, 18. Februar, der Fasnachtsumzug mit 51 Gruppen. Den Zuschauern bieten sich viele abwechslungsreiche Sujets und Variationen von Guggenklängen. Um 15.30 Uhr beginnt der Kindermaskenball im Progy unter dem Motto «Findet Dorie». Auch in diesem Jahr wird im Alten Progy eine Kaffeestube eingerichtet, die zum Aufwärmen und Verweilen einlädt. Die Guggenmusiken begeben sich nach dem Umzug auf eine grosse Beizentour.

Ab 20 Uhr steigt die wilde Party der Maskierten mit den DJs Dani Thür und Stephan Schück in der Progyhalle. Fünf Rheinta­- ler Guggen – Rhii-Jooli, Lavaria, Chapf-Chläpfler, Burgtätscher, Bazzaschüttler – werden die fasnächtliche Stimmung aufmischen. Um Mitternacht werden die schönsten und kreativsten Masken prämiert.

Es wird keinen Vorverkauf geben – früh kommen lohnt sich also. Weitere Infos unter www.räbschterdorffasnacht.ch . (pd)


Leserkommentare

Anzeige: