Syndicom ruft zu Widerstand auf

POSTSCHLIESSUNGEN ⋅ Die Gewerkschaft Syndicom kritisiert die Post wegen der drohenden Schliessung von Postfilialen in Marbach und Rebstein. Angekündigte Gespräche mit politischen Entscheidungsträgern würden so zur Farce.
23. November 2016, 16:14
Ende Oktober habe die Post bekannt gegeben, dass sie für die Zukunft des Poststellennetzes das Gespräch mit den Kantonen suchen wolle, heisst es in einer Medienmitteilung der Gewerkschaft Syndicom vom Mittwoch.

Die Post warte den gestarteten Prozess aber nicht ab, sondern treibe den Kahlschlag weiter voran: So sei am Dienstag bekannt geworden, dass im Kanton St.Gallen Poststellen in Marbach und Rebstein überprüft − das heisse geschlossen − werden sollen.

Der angekündigte Dialog mit den politischen Entscheidungsträgern verkomme so zu einer Farce, kritisiert Syndicom. Gemeinden und Kantone, die sich auf den Prozess mit der Post einliessen und auf Widerstand verzichteten, stünden auf der Verliererseite. (sda)

Leserkommentare

Anzeige: