Kampf ums Gossauer Stadtpräsidium: Wolfgang Giella zu schwammig oder zu angriffig?

UMFRAGE ⋅ Am Dienstagabend duellierten sich Wolfgang Giella und Daniel Lehmann, die beiden Kandidaten für das Gossauer Stadtpräsidium, am "Tagblatt"-Podium. Insbesondere die Meinungen über den Auftritt von Giella gingen bei den Besucherinnen und Besuchern auseinander, wie eine Umfrage zeigt.
10. Januar 2018, 12:48
Laura Widmer
Eveline Strodel, Medizinische Masseurin: Ich habe Wolfgang Giella vor dem Anlass nicht gekannt und wollte nun ein Bild von ihm machen. Herr Giella war meiner Ansicht nach jedoch zu schwammig in seinen Äusserungen und hat zu viele Kommentare abgegeben. Daniel Lehmann hat mich mehr überzeugt, er war in der Diskussion souveräner. Ich bleibe deshalb bei meiner Meinung, dass Herr Lehmann ein guter Kandidat ist. Eveline Strodel.

Eveline Strodel.



Ruedi Blumer, Schulleiter: Das Niveau des Podiums fand ich gut, es war eine ernsthafte und kurzweilige Diskussion. Solche Anlässe sind für die Meinungsbildung und die Stadt als Ganzes wichtig: Es ist selten, dass in Gossau so viele Leute an einem Anlass teilnehmen. Wolfgang Giella zeigte ein verblüffendes Wissen über Gossau und hatte ein gutes Auftreten. Auch als er in die Bühnenmitte trat, um Fragen aus dem Publikum zu beantworten, zeigte er Präsenz. Ruedi Blumer.

Ruedi Blumer.



Ramona Dörig, Verwaltungsangestellte: Ich bin an dieses Podium gekommen, weil ich mir eine Meinung über die Kandidaten bilden wollte. Ich erhoffte mir mehr Klarheit. Vom Hörensagen war ich vorher eher für Wolfgang Giella. Ich finde aber, dass Daniel Lehmann sich sehr gut verkauft und einen positiven Eindruck gemacht hat. Sonst informiere ich mich hauptsächlich in Gesprächen mit Gossauern und was man so hört in der Stadt, ausserdem lese ich auch Zeitung. Ramona Dörig.

Ramona Dörig.



Maria Scherrer, Ludothekarin: Meine Erwartung an den heutigen Abend war, Wolfgang Giella besser kennen zu lernen. Beim ersten Podium konnte ich leider nicht dabei sein. Mein Eindruck von Wolfgang Giella war anfangs sehr positiv, im Laufe der Diskussion wurde er jedoch angriffig. Daniel Lehmann war ruhiger. Das Podium war spannend, aber nicht alle Fragen haben mich überzeugt. Das Podium hat mir geholfen und gezeigt, dass meine Entscheidung die richtige ist. Maria Scherrer.

Maria Scherrer.



Christian Schlegel, Lehrgangsleiter: Mich hat interessiert, wie sich die Kandidaten am Podium "metzgen". Es war eine relativ entspannte und gleichmässige Diskussion, die Kandidaten haben sich insgesamt wenig widersprochen. Wolfgang Giella hat mir in der Diskussion besser gefallen, er war überlegter und scheint innovativere Ideen für Gossau zu haben. Auch seine Argumentationskette konnte mich überzeugen. Meine Meinung habe ich mir jedoch vor dem Podium schon gemacht. Christian Schlegel.

Christian Schlegel.



Birgit Frei-Urscheler, Juristin: Ich bin an das Podium gekommen, um Neues von Wolfgang Giella zu erfahren und ihn als Person besser einschätzen zu können. Mit seinem Auftreten hat er mich aber nicht überzeugt. Ich habe direkte und klare Äusserungen von ihm vermisst. Auch über gewisse Aussagen von ihm habe ich mich sehr gewundert. Unverständlich finde ich auch, dass er vor der Wahl aus der Partei ausgetreten ist. Birgit Frei-Urscheler.

Birgit Frei-Urscheler.