Jeder Läufer ein Sieger

GROSSANLASS ⋅ In knapp einem Monat sind Tausende Läufer durch die weihnachtlich geschmückte Stadt unterwegs. Für den 30. Gossauer Weihnachtslauf hat sich das OK ein paar Besonderheiten ausgedacht.
08. November 2017, 05:20
Angelina Donati

Angelina Donati

angelina.donati

@tagblatt.ch

In den Agenden von Gossauern und Leuten aus der weiten Region ist der Gossauer Weihnachtslauf jeweils fett angestrichen. Seit drei Jahrzehnten erfreut sich der Sportanlass grosser Beliebtheit. «Dass wir nun die 30. Auflage durchführen dürfen, freut uns ganz besonders», sagt OK-Präsident Pitsch Bernhardsgrütter, der sein Amt das vierte Jahr innehat. Und obwohl dem Anlass eine lange Tradition vorausgehe, sei das Stattfinden eines solchen Laufes nicht selbstverständlich. «Die wirtschaftlichen Umstände erschweren das Ganze. Das hörte ich immer wieder aus der Laufszene.»

Dennoch liegt der Laufsport im Trend, wie Bernhardsgrütter weiter erzählt. «Neue Laufevents schiessen aus dem Boden.» Und auch das OK des Gossauer Weihnachtslaufes ist gefordert, sich immer wieder etwas Neues einfallen zu lassen. «Das aber ist ja auch unser Bestreben. Wir wollen uns von Jahr zu Jahr verbessern und neue Akzente setzen. Nur so bleiben wir attraktiv.» In der Dunkelheit durch das weihnächtlich beleuchtete Gossau zu joggen, mache den Lauf aber so oder so zu einem besonderen Erlebnis und versetze die Läufer in eine feierliche Adventsstimmung.

Goldene Medaille und Pastaparty

Am diesjährigen Jubiläumslauf am 2. Dezember soll nun den Läufern und auch dem Publikum ihre langjährige Treue verdankt werden. Alle unter 16-Jährigen dürfen dieses Mal kostenlos mitrennen, was die Zusammenarbeit mit Sponsor Migros möglich machte. «Es ist gleichzeitig ein Dank an die Schulen. Denn es nehmen jeweils viele Schulklassen teil.» Sogenannten Jubiläumsläufern, die zum 30., 25. oder 20. Mal mitmachen, wird eine besondere Ehre zuteil. Schon ihre Startnummer hebe sich farblich von den anderen ab, wodurch sie auf der Strecke herausstechen würden. «Wahrscheinlich werden bis zu 15 Teilnehmer mitrennen, die in all den Jahren noch nie eine Austragung ausgelassen haben», freut sich Bernhardsgrütter.

Aber auch die anderen erwachsenen Läufer sollen dieses Jahr belohnt werden: Jeder Finisher werde zur Jubiläums-Pasta-Party in den Fürstenlandsaal eingeladen. Und jedem werde im Ziel ein Überraschungsgeschenk überreicht. Die Kinder hingegen werden mit einer Medaille belohnt: «Normalerweise sind unsere Medaillen silbern, doch speziell für das Jubiläum wurden sie golden angefertigt», sagt Bernhardsgrütter. Angestossen auf das Geleistete wird wiederum im Schlager-Dom des BBC auf dem Kirchplatz bei der Andreaskirche.

Erstmals ist ausserdem eine Liveübertragung im Fürstenlandsaal vorgesehen, die auch online mitverfolgt werden kann. Nicht zuletzt werden für die 30. Austragung beim Zielbereich spezielle Akzente gesetzt. «Das soll bei den Läufern Emotionen wecken und sie mit der Stimmung an diesem Jubiläumslauf anstecken. So fühlt sich jeder Läufer als Sieger.» Wohl ganz im Sinne des Entstehungsgedankens von Max Bont, wie Bernhardsgrütter sagt. Zu den Ehrengästen gehören denn auch Familienmitglieder von Max Bont, die eine besondere Würdigung erhalten.

Endspurt für Team und Läufer

Bislang liegen die Anmeldungen im Bereich der Vorjahre. «Natürlich haben wir Freude, wenn es am Schluss mehr als 3500 Läufer sind. Die Teilnehmerzahl steht aber nicht im Vordergrund», sagt der OK-Präsident. Rund 300 Helfer von Vereinen stehen für den Grossanlass im Einsatz. Endspurt heisst es jetzt nicht nur fürs Organisationskomitee, sondern auch für die Läufer: Ab diesem Samstag wird ein Training angeboten.

Anmelden für Weihnachtslauf unter www.weihnachtslauf.ch


Leserkommentare

Anzeige: