Städtevergleich

Gossau ist besser als Zürich

Eine Liste der Firma Wüst zeigt welche der Städte in der Schweiz die beste sein soll. Dabei wird Gossau nicht gerade viel Attraktivität attestiert.
19. Juli 2017, 05:18

«Zürich ist die attraktivste Stadt der Schweiz.»«Steffisburg ist die schlechteste Stadt der Schweiz.» «Herisau schlägt Gossau.» Einmal mehr hat eine Rangliste von der Firma Wüst Partner in der ganzen Schweiz zu fragwürdigen Schlagzeilen angeregt. Mit 11 Kriterien, die sich wiederum aus 116 Variablen zusammensetzen, will die Immobilien-Beratungsfirma genau herausgefunden haben, welche der 162 Städte in der Schweiz die beste ist.

Gossau wird leider nicht gerade viel Attraktivität attestiert: Die viertgrösste Stadt des Kantons St. Gallen hat es gerade einmal auf Platz 136 geschafft. Während die Stadt St. Gallen auf Rang 8, Herisau auf Rang 107 und Wil auf Rang 96 deutlich besser abgeschnitten haben.

Doch muss man sich von solch einer Rangliste herunterziehen lassen? Wie man solche Beleidigungen geschickt abwehrt, hat der Gemeindepräsident von Steffisburg BE, der angeblich in der schlechtesten Stadt der Schweiz lebt, gezeigt. In der Gratiszeitung «20 Minuten» kommentierte er vor einigen Tagen die Resultate unter anderem so: «Man merkt, dass die Kenntnisse über die Region fehlen.» Oder: «Die Experten haben eine Zürcher Goldküsten-Optik.» Oder: «Alles bewerten zu wollen, ist ein Wahn, der in den letzten Jahren stark zugenommen hat.»

Es wird langsam Zeit, auch vom Fürstenland her (Uzwil und Flawil schneiden ganz miserabel ab) Richtung Zürich zurückzuschiessen und zumindest für Gossau eine Lanze zu brechen. Aus echter lokaler Optik. Die ­Methode der fundierten Studie unserer Redaktion wird nicht bekannt gegeben. Ist ja auch nicht wichtig, Hauptsache das Resultat und die Schlagzeile stimmen. Hier also fünf Gründe, weshalb Gossau besser ist als Zürich.

Soziales: Zürich liegt im Kanton Zürich. Darum leben in der Stadt Zürich auch relativ viele Zürcher. Wer um Himmels Willen kann von höchster Lebensqualität reden, wenn man ständig von Leuten umgeben ist, die Zürcher Dialekt sprechen und in ihrer Überheblichkeit kaum zu übertreffen sind?

Lage: Null Chancen für Zürich. Gossau liegt nicht nur näher an den schönen Städten Bregenz und München, sondern ist auch das Tor zum Appenzellerland. Ein grosses Plus für Gossau, denn im Alpstein lässt es sich erwiesenermassen besser wandern als auf dem Uetliberg.

Mobilität: In Gossau muss man sich am Bahnhof nicht durch Menschenmassen kämpfen und sich von gestressten Bänkern anrempeln lassen. Nicht zu vergessen: Bis die meisten Zürcher überhaupt bis zum Hauptbahnhof vordringen können, müssen sie zuvor zwei, drei Mal die S-Bahn wechseln. Und danach kommt noch die Strecke mit dem Tram. Für «Wüst Partner» ist Zürich die beste Schweizer Stadt in Sachen Mobilität. Ungeachtet dessen, dass Autofahrer ständig in Sackgassen oder Einbahnstrassen landen, dass Velofahrer gefährlich leben und dass die ÖV-Pendler schon schlecht gelaunt am Arbeitsplatz ankommen, weil ihnen beim Gedanken an die S-Bahn übel wird.

Erholung: Wer weniger angespannt ist, braucht auch weniger Entspannung. Darum wird in Gossau der Faktor Stress tief gehalten. In den Läden, in den Restaurants, einfach überall ist es ein wenig gemächlicher als in der Weltstadt Zürich. Und die Gossauer leben Gemütlichkeit auch aus: Man grüsst sich noch auf den Strassen und sagt dem Busfahrer Hallo.

Wohnungsmarkt: In Gossau muss man nicht Schlange stehen, um eine potenzielle Wohnung nur anschauen zu dürfen. Man muss auch nicht monatelang auf der Suche nach einer überteuerten Wohnung sein. Wohnraum erster Güte gibt es in Gossau in den Aussenquartieren ebenso wie mitten in der Stadt.

Sebastian Schneider


Leserkommentare

Anzeige: