Giella tritt zum zweiten Wahlgang an

GOSSAU ⋅ Im Kampf ums Gossauer Stadtpräsidium schlägt der parteilose Wolfgang Giella einen nächsten Pflock ein. Er hat seine Teilnahme am zweiten Wahlgang von Ende Januar bestätigt.
05. Dezember 2017, 12:29
Es war eine grosse Überraschung: Im ersten Wahlgang der Gossauer Stadtpräsidiums-Wahl von Ende November schnitt der Auswärtige Wolfgang Giella (parteilos) am besten ab. Mit 2312 Stimmen liess er den Einheimischen Daniel Lehmann (CVP), der als Favorit gegolten hatte, deutlich hinter sich - Lehmann kam auf 1981 Stimmen.

Während von Daniel Lehmann nach wie vor unklar ist, ob er zum zweiten Wahlgang antritt, macht Wolfgang Giella nun Nägel mit Köpfen. In einem Communiqué informiert die Findungsgruppe von FDP, Freier Liste Gossau, SP und SVP, welche Giella im Herbst lanciert hatte, dass dieser auch zum zweiten Wahlgang antritt. Dieser findet am kommenden 28. Januar statt. Giella werde am Donnerstagnachmittag seine Unterlagen auf der Stadtkanzlei einreichen, heisst es weiter. (pd/red.)

Leserkommentare

Anzeige: