Zehn Tage Kultur am Stück

HEERBRUGG ⋅ Einen Tag länger als im Vorjahr und mit etwas Italianità versehen findet vom 14. bis 23. September das Festival «Kulturbrugg» im Kinotheater Madlen statt. Eine Programmübersicht.
12. April 2018, 07:14
Seraina Hess

Seraina Hess

Die Brücke zwischen den Ufern verschiedener Kulturgenres schlagen: Darauf spielt der Name des zehntägigen Festivals im Kinotheater Madlen an. Und das Versprechen hält er gemäss einem ersten Blick auf das Programm. Wie die dritte Auflage von «Kulturbrugg» aussehen soll, gab Veranstalter Pascal Zäch gestern bekannt. Das Festival, das letztes Jahr über 1000 Besucher angezogen hatte, wird 2018 um einen Tag verlängert. Ausserdem kommen zu Comedy-Auftritten, Filmvorführungen, einem Vortrag und Konzerten von Stars der Schweizer Musikszene eine Opern-Aufzeichnung sowie ein Konzert mit italienischen Canzoni hinzu.

I dolci Signori, fünf Musiker aus Süditalien, sind es denn auch, die das Festival am Freitag, 14. September, um 20 Uhr eröffnen. Zu erwarten sind Stücke quer durch Italiens Liedergut, vorgetragen mit Leichtigkeit, Leidenschaft, Romantik und Lebenslust.

Weiter geht es am Samstag mit dem spanischen Musikkabarett Pagagnini, das von Klassik über Rock bis hin zu Folklore alles spielt. Die Veranstalter wollten das Quartett schon vor Jahren engagieren; heuer hat es nach vielen Versuchen geklappt.

Comedy, Filmnight und Mentalkunst

Auch Kabarett gehört zur «Kulturbrugg». Am Sonntag, 16. September, um 17 Uhr findet Olli Hauensteins «Clown Syndrom» Platz auf der Madlen-Bühne, an dem sich Eric Gadient, Schauspieler mit Downsyndrom, beteiligt. Die neue Woche startet mit der Filmnight. Angelehnt an die montägliche Rubrik «Der besondere Film» werden um 18, 20.15 und 22.45 Uhr packende Streifen abseits vom Mainstream gezeigt. Welche es sein werden, wird beizeiten bekannt gegeben.

Mit Dr. Florian Ilgen besucht ein international bekannter Mentalkünstler Heerbrugg. Am Dienstag, 18. September, 20 Uhr, verblüfft der Gedankenleser mit dem Vortrag «Glücksmoment» sein Publikum, indem er es in die Mentalshow einbindet.

Zurück zur Comedy geht es am Mittwoch, 19. September, um 20 Uhr. Mit Wortwitz und Körpereinsatz tritt das deutsche Duo Oropax auf. Ein musikalischer Auftritt des Schweizer Jungstars Lisa Oribasi mit Band folgt am Donnerstag, 20. September, 20 Uhr. Bekannt geworden ist die 23-Jährige vor allem mit dem Coop-Weihnachtssong 2017: «Memories» war wochenlang in den Schweizer Charts vertreten.

Fast wie Phil Collins

In den vergangenen Jahren gut angekommen sei jeweils der Revival-Abend, weiss Pascal Zäch. Diesmal soll es nicht anders sein: Engagiert wurde für Freitag, 21. September, 20 Uhr, die Phil Collins Tribute Band mit ihrem Konzert «The Phil». Die grössten Hits des englischen Stars und seiner Band Genesis werden den Zuhörern bestimmt nicht vorenthalten. Damit sich das Konzertambiente im Kinosaal ausbreiten kann, werden die vorderen Sitzreihen wieder verschwinden, sodass es vor der Bühne genug Platz zum Tanzen gibt.

«Slow Motion» heisst das neue Album von Singer/Songwriterin und Pianistin Eliane Müller. Die Siegerin der SRF-Show «Die grössten Schweizer Talente» 2012 konzertiert am Samstag, 22. September, um 20 Uhr.

Der Sonntagmorgen, 23. September, 10.30 Uhr, bildet den Abschluss der Kulturreihe. Gezeigt wird die Opern-Aufzeichnung der Berliner Waldbühne mit «The three Stars»: Ein Open-Air-Konzert mit Anna Netrebko, Jonas Kaufmann und Erwin Schrott.

Hinweis

Der Ticket-Vorverkauf im Kinotheater Madlen startet heute: Telefon 071 722 25 32.


Anzeige: