Kirchenuhr stört, Schuluhr nicht

HEERBRUGG ⋅ Glockenklang empfinden manche Menschen als störend. Der Stundenschlag einer Kirchenuhr ruft mehr Beschwerden hervor als der einer Schuluhr. Die Kirche hat längst reagiert, die Schule muss es nicht.
10. Februar 2018, 12:58
Monika von der Linden

Monika von der Linden

Es ist zwölf Uhr – mittags oder nachts. Beide Zeiger der Uhr des Schulhauses Sonnenberg stehen senkrecht. Die Uhr gibt die Zeit nicht nur optisch, sondern auch akustisch an.

Zunächst lassen vier Doppelschläge wissen, dass die Stunde voll ist. Dann folgen zwölf weitere Schläge. Nach 21 Sekunden hat die Uhr sechzehn Mal geschlagen und es ist wieder still. Solange, bis die nächste Viertelstunde vorüber ist – am Tag und in der Nacht.

Schulleiter nimmt Glöcklein längst nicht mehr wahr

Seit vierzig Jahren kennt Jürg Lutz das Glöcklein. Er ist Schulleiter in der Primarschule Au-Heerbrugg und hat zwanzig Jahre im «Sonnenberg» unterrichtet. Heute domiziliert er im Schulhaus Blattacker. Weil er im gleichen Dorf wohnt, hat er sich längst an den Stundenschlag gewöhnt und nimmt ihn nicht mehr regelmässig wahr. Nur manchmal, wenn er im Bett liegt und liest, hört er das Bimmeln. «Dann denke ich, dass es Zeit wird, das Licht zu löschen», sagt er und schmunzelt. Mehr Emotionen verbindet Jürg Lutz nicht mit der Uhr.

Der Schulleiter mag sich nicht daran erinnern, dass die Schulglocke je Gesprächsstoff im Dorf geboten hätte. Weder negativer noch positiver Art. Auch nicht unter den Lehrern oder Schülern.

Vor einigen Jahren aber wandte sich ein Mieter aus einem benachbarten Mehrfamilienhaus (Berneckerstrasse 217a) mit dem Anliegen an den Schulrat, dieser möge den störenden Glockenschlag abstellen. «Er war damit zufrieden, dass es für den Schulrat nicht in Frage kam», sagt Jürg Lutz.

Mit Kirchgemeinden streitet man

Ganz anders als die Schulgemeinde sind Kirchgemeinden immer wieder mit Beschwerden konfrontiert. In Diepoldsau streitet man seit zwei Jahren wegen des Geläuts der reformierten Kirche. Das Bundesgericht entschied im Dezember, dass die Glocken in Wädenswil auch nachts läuten dürfen.

Die Evangelische Kirchgemeinde Berneck-Au-Heerbrugg vermied es, den Rechtsweg einzuschlagen. Das Uhrwerk der evangelischen Kirche in Heerbrugg schlägt nachts seit etwa zehn Jahren nicht mehr. In Au habe sich Widerstand geregt, sagt Pfarrer Ronald Kasper. Deshalb entschied die Kirchenvorsteherschaft seinerzeit, von 22 bis 6 Uhr den Viertel- und Halbstundenschlag abzustellen.

Auch tagsüber löst der kirchliche Stundenschlag Unbehagen aus. Kürzlich schlossen sich sechs Mieter der benachbarten Alterswohnungen zusammen. Sie wollten erreichen, dass der Viertelstundenschlag im Sommer auch am Tag eingestellt wird. «Dafür gibt es keine gesetzliche Grundlage, weil es tagsüber keine Grenzwerte gibt», sagt Kirchenpräsident Armin Bartl. Dennoch mass das Amt für Umwelt den Lärmpegel auf einem der Balkone. Der Klang der Kirchenuhr gilt als zumutbar. Sie wird die Zeit am Tag weiter verkünden.

Seit bald 25 Jahren wohnt Gisela Pulfer unterhalb des Schulhauses Sonnenberg. Sie möchte das Glöcklein nicht missen. «Es passt zu unserem schönen Schulhaus», sagt sie. Es sei fast das letzte Gebäude seiner Art im Dorf und ein charmantes Merkmal Heerbruggs, das immer moderner und städtischer werde. «Der Stundenschlag ist nicht aufdringlich, eher fein, wenn auch ein wenig blechern», sagt Gisela Pulfer. Er zeige nur die Zeit an und läute nicht so lange wie Kirchenglocken vor Gottesdiensten.

Seit der Fusion der Schulgemeinden Au und Heerbrugg vor fünf Jahren ist Walter Portmann auch Schulpräsident in Heerbrugg. In der Zeit sind ihm keine Reaktionen auf die Schuluhr zu Ohren gekommen. Den Stundenschlag kennt er nur als Nebengeräusch einer Sitzung im Schulhaus. Weil Walter Portmann in Au wohnt, hört er ihn auch nachts nicht.

«Das Glöcklein stört mich nicht und würde mir auch nicht fehlen», sagt Jürg Lutz. Er hätte keine wehmütigen Erinnerungen, sollte es nachts abgestellt werden.

Um 12 und 24 Uhr schlägt die Schuluhr vom «Sonnenberg» jeweils sechzehn Mal. Auf rheintaler.ch unter Videos kann man sich den Klang des Stundenschlags anhören.

 

 


Leserkommentare

Anzeige: