Zur Mobile-Ansicht wechseln
Tagblatt Online
15. Dezember 2014, 09:25 Uhr

Foo Fighters am 16. Juni in der AFG Arena

Dave Grohl. Zoom

Dave Grohl.

ST.GALLEN. Nach den Toten Hosen und Elton John spielen im nächsten Sommer die Foo Fighters in der St.Galler AFG Arena. Die US-Band um Ex-Nirvana-Schlagzeuger Dave Grohl spielte bereits zweimal am OpenAir im Sittertobel. Nun kommt sie also erneut in die Ostschweiz - und zwar am Dienstag, 16. Juni.

David Gadze

Die Foo Fighters kommen im nächsten Sommer für ein Konzert in die St.Galler AFG Arena. Das bestätigte eine gutinformierte Quelle unserer Zeitung. Die US-Band um Sänger Dave Grohl, den ehemaligen Schlagzeuger von Nirvana, hat vor einem Monat ihre neue Platte «Sonic Highways» veröffentlicht und zählt zu den grössten Rockgruppen der Gegenwart. Am Montagmorgen nun bestätigte die FCSG Event AG den Anlass, der am Dienstag, 16. Juni stattfinden wird. Stehplätze kosten laut der Mitteilung 108 Franken, für Sitzplätze werden 136 Franken verlangt. Der Vorverkauf dazu startet bereits diese Woche, und zwar am Donnerstag, 18. Dezember, 8 Uhr, auf www.ticketcorner.ch und www.starticket.ch.

Gleich zwei Konzerte?
Nach den Toten Hosen im Jahr 2013 und Elton John in diesem Sommer gibt es also auch nächstes Jahr einen Grossanlass in der AFG Arena. Nicht die FCSG Event AG organisiert das Konzert, sondern ein Drittveranstalter. Die FC St.Gallen Event AG kassiert also Mieteinnahmen für die Arena, trägt aber keine finanziellen Risiken für die Durchführung des Konzerts. Denkbar ist darum auch, dass es im nächsten Jahr ein weiteres Konzert in der AFG Arena geben wird. Pascal Kesseli, CEO der FC St.Gallen Event AG, hatte kürzlich betont, dass durch zwei Konzerte innert weniger Tage – ein «eigenes» und ein «fremdes» – die Kosten für Infrastruktur und Bühnenaufbau verteilt werden könnten (Ausgabe vom 15. November). Zu diesem Thema erklärte Daniel Last, Mediensprecher der FCSG Event AG, am Montagmorgen auf Anfrage von Tagblatt Online: «Stand heute gibt es das Konzert der Foo Fighters, wobei wir schon auch noch andere Optionen prüfen.»

Für die Foo Fighters ist St.Gallen kein Neuland. Bereits zweimal trat die 1994 gegründete Gruppe am OpenAir St.Gallen auf. 1998 spielte sie noch am Samstagnachmittag auf der Sitterbühne. 2005 kehrten die Foo Fighters als Headliner zurück und setzten am Freitagabend das dickste Ausrufezeichen des Festivals. Inzwischen ist die Gruppe, die 2008 das Wembley-Stadion in London ausverkaufte, so gross, dass sie selbst für das OpenAir St.Gallen sowohl finanziell als auch organisatorisch kaum noch zu stemmen ist.

Gerüchte bereits im November
Das Gerücht, dass die Foo Fighters nach St.Gallen kommen, kursierte bereits in den vergangenen Wochen. Auf eine entsprechende Anfrage des Tagblatts wollte sich Pascal Kesseli Mitte November jedoch nicht äussern. Es seien noch keine Verträge unterschrieben. Inzwischen sind sie es.


Kommentar schreiben

Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung.

(maximal 950 Zeichen)

* Pflichtfeld

Sie dürfen noch Zeichen als Text schreiben.

Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie frei. Wir behalten uns vor, Beiträge nicht zu publizieren (s. AGB). Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen.

  • Für registrierte Nutzer

  • Für nicht registrierte Nutzer

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken.





Anzeige:

Anzeige:

Anzeige:

ostjob.ch  STELLENSUCHE

Ostschweizer Trauerportal

tagblatt.ch / leserbilder

FACEBOOK.COM /TAGBLATT