407 Open-Air-Besucher haben ihre Identitäten wieder

OPEN AIR FRAUENFELD ⋅ Ausweise, Portemonnaies, Geldkarten oder auch Schlüssel - so einiges an Fundsachen ist nach dem Open Air Frauenfeld zusammengekommen. Die Polizei konnte nun einen Grossteil der Besitzer ermitteln.
15. Juli 2017, 11:22
Wiedersehensfreude bei einigen Open-Air-Besuchern und ihren verlorenen Wertgegenständen: Wie die Thurgauer Kantonspolizei am Samstag auf ihrer Facebookseite schreibt, konnten 407 Fundsachen an ihre Besitzer zurückgeschickt werden.

Darunter finden sich nicht nur Ausweise, Portemonnaies, Geldkarten und Schlüssel. "Es sind auch einige Gegenstände, die am Open Air gestohlen worden wieder aufgetaucht." Wie die Polizei weiter schreibt, erhielt sie zum Dank mehrere E-Mails.



Ganz abgeschlossen ist die Arbeit noch nicht. Von den ursprünglich 500 verlorenen Gegenständen am Open Air Frauenfeld, sind bei einigen Fundsachen wie Schlüssel oder Mobiltelefone, weitere Zusatzabklärungen nötig. "Aber das Gröbste ist raus, und der Polizeiposten Schlossberg sieht nicht mehr aus wie ein Trödelmarkt." (kapo/lex)

Leserkommentare

Anzeige: