Gratis-Olma-Tickets sind ungültig

PANNE ⋅ Am Mittwochmorgen konnten wegen einer Internet-Panne Olma-Tickets gratis erworben werden. Die Ticket-Besitzer haben sich aber zu früh gefreut. Laut einem Experten sind die Billetts ungültig - was auch der Messeveranstalter bestätigt.
05. Oktober 2017, 07:16
Stephanie Martina/FM1Today
Am Mittwochmorgen konnten wegen einer Internet-Panne auf der Olma-Webseite unbeschränkt Gratis-Tickets erworben werden.Wie es zur Panne kommen konnte, darüber tappen die Olma Messen noch im Dunkeln. Unklar ist auch, was mit den Gratis-Tickets geschehen soll. "Der Messeveranstalter hat aber durchaus Optionen", sagt Alfred Koller, Professor für Privat- und Handelsrecht an der Universität St.Gallen.

Herr Koller, was passiert, wenn jemand mit seinem kostenlos erworbenen Ticket vor dem Olma-Eingang steht?
Die Olma weiss ja, dass diese Gratis-Billetts im Umlauf sind. Bemerkt die Olma am Eingang, dass es sich um ein kostenlos erworbenes Ticket handelt, kann sie es zurückweisen.

Was, wenn die heute erworbenen, kostenlosen Tickets beim Eingang nicht bemerkt werden?
Gelangen die Besitzer dieser Tickets dennoch ohne zu bezahlen aufs Gelände, so hat die Olma im Nachhinein Anspruch auf den Eintrittspreis, weil es sich um eine sogenannte «ungerechtfertigte Bereicherung» handelt.

Was bedeutet das konkret?
Das heisst, dass kein Vertrag zustande gekommen ist. Leute, die Gratis-Tickets erworben haben, haben sich eine Leistung erschlichen, da der Olma-Eintritt normalerweise nicht kostenlos ist. Zudem ist es offensichtlich, dass die Olma nicht unbegrenzt Gratis-Tickets herausgeben kann.

Also sind die erworbenen Billette ungültig?
Ja. Die Leute, die sich heute Morgen ein Gratis-Ticket beschafft haben, mussten davon ausgehen, dass hier etwas nicht stimmen kann und die Olma nicht allen beliebig viele Gratis-Tickets schenken kann.

Dieser Artikel erschien zuerst auf www.fm1today.ch.


1Leserkommentar

Anzeige: