Voller Einsatz für das Jubiläum

HERISAU ⋅ Das Jubiläumsfest «125 Jahre NOS» vom 24. Juni 2018 wird zu den Höhepunkten der nächsten Saison ­gehören. Die Vorbereitungen schreiten zügig voran – jetzt ist der Königssponsor bekannt.
02. Oktober 2017, 05:18
Patrik Kobler

Patrik Kobler

patrik.kobler

@appenzellerzeitung.ch

Eigentlich ist er pensioniert, trotzdem arbeitet Peter Hafner dieser Tage fast ohne Unterbrechung. Denn der ehemalige Leiter der Appenzell Ausserrhoder Verwaltungspolizei ist im OK des Jubiläumsschwingfests «125 Jahre Nordostschweizerischer Schwingverband» für das Ressort Sponsoren verantwortlich. Dossiers mit Anfragen zu verschicken, ist nicht seine Art. Er schätzt den persönlichen Kontakt und geht bei den potenziellen Geldgebern vorbei. Offensichtlich tut er das mit einiger Überzeugungskraft, sind doch die Verträge mit den grossen Sponsoren bereits unter Dach und Fach. Als Königssponsor konnte Hafner die Versicherungsgruppe Helvetia gewinnen. Hauptsponsoren sind die Brauerei Locher, die Raiffeisenbank Appenzeller Hinterland, die Genossenschaft Migros Ostschweiz sowie mit Schenker Storen ein Unternehmen ohne regionale Verankerung, das aber dem Schwingsport wohlgesinnt ist.

Ein Duo, das gut harmoniert

Dankbar ist Peter Hafner auch für die Unterstützung durch den Lotteriefonds. Er betont, dass die bodenständigen und heimatverbundenen Schwingfeste zwar zurzeit ein sympathisches Umfeld für Sponsoren sind, es aber trotzdem nicht einfach sei, die Geldgeber zu finden. «Am Anfang lief es harzig», sagt er. Glücklicherweise habe ihn OK-Präsident Chläus Hörler gut unterstützt. Die beiden arbeiten in gleicher Funktion auch bei der Schwägalp-Schwinget zusammen. Sie sind also ein eingespieltes Duo. «Wir harmonieren gut, auch wenn wir nicht immer gleicher Meinung sind», sagt Hafner. Mit wie viel Leidenschaft der ehemalige Nationalturner dabei ist, zeigt sich, wenn er über die Sitzungen des NOS 2018-OK schwärmt. Zu den Besonderheiten gehört nämlich, dass am Anfang und am Ende ein Zäuerli gesungen wird. «Das motiviert mich jedes Mal von Neuem, auch wenn ich nicht zäuerle kann», sagt er.

Trägervereine des Jubiläumsschwingfests sind der Jodlerklub Herisau-Säge und der Schwingklub Herisau. Eine Vielzahl der OK-Mitglieder rekrutiert sich aus diesen Kreisen. Es wird ganze Arbeit geleistet, denn die Vorbereitungen sind weit vorangeschritten. «Wir sind gut auf Kurs», sagt Chläus Hörler. Er erwartet zwischen 5000 bis 8000 Zuschauer auf dem Ebnet; die Besucherzahl sei vom Wetter abhängig. Fest steht, dass es einer der Saison­höhepunkte der kommenden Schwingsaison sein wird. Weil es ein Jubiläumsfest ist, können ausnahmsweise 170 Schwinger an diesem Teilverbandsfest teilnehmen, darunter jeweils drei Gästeschwinger von jedem Teilverband. «Weil es eine Prestigesache sein wird, dieses Fest zu gewinnen, erwarten wir, dass von den Gästen die besten Leute teilnehmen», sagt Hörler. Das Teilnehmerfeld ist aber zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Fest startet bereits am Freitagabend

Beginnen wird das Jubiläumsschwingfest nicht erst am Sonntag, 24. Juni, sondern bereits am Freitagabend. Um 16 Uhr wird der Gabentempel mit einem Apéro für geladene Gäste eröffnet. Um 17 Uhr startet dann das Fest für das Publikum mit Feierabendbier und musikalischer Unterhaltung mit dem Trio Chnüsperlibuebe. Am Samstagabend gibt es einen Jodlerabend mit dem ­Jodlerklub Säge-Herisau, dem «Rowdy-Quattro», dem Jodelchörli Urnäsch am Säntis, dem Bergwaldchörli Enggenhütten, dem Saumchörli Herisau sowie dem Jodlerklub Alpeblueme Herisau. Den Ausklang macht das Trio Ommehöckler mit Tanz und Musik. Am Sonntag startet das Fest um 6 Uhr mit dem Frühstück, begleitet durch die Stegreifgruppe Stein. Anschwingen ist um 8 Uhr. Die Rangverkündigung wird gegen 18 Uhr stattfinden. Noch dauert es 264 Tage bis zum Fest. Bei Peter Hafner und Chläus Hörler ist die Vorfreude bereits gross. «Wir freuen uns, diesen Jubiläumsanlass durchführen und Zuschauer aus nah und fern in Herisau willkommen heissen zu dürfen», sagt der ­OK-Präsident. Der Vorverkauf startet am 1. Februar. Das NOS-OK sucht noch Vereine, die den Anlass mit Helferinnen und Helfern unterstützen möchten. Interessenten melden sich bitte ­beim Ressort Personal: Doris Ramsauer oder Hans Meier, doris. ­ramsauer@bluewin.ch oder hans.meier@sak.ch.

Weitere Informationen

www.nos2018.ch.


Leserkommentare

Anzeige: