Verdacht auf Herzinfarkt - Landesfähnrich Bürki im Spital

APPENZELL ⋅ Am Donnerstag wurde Landesfähnrich Martin Bürki mit Verdacht auf einen Herzinfarkt ins Spital eingewiesen. Derzeit geht es ihm den Umständen entsprechend gut.
05. Januar 2018, 16:24

Wie die Standeskommission mitteilt, geht es Martin Bürki den Umständen entsprechend gut. Seine Vertretung als Vorsteher des Justiz-, Polizei- und Militärdepartements wird Landeshauptmann Stefan Müller als dessen offizieller Stellvertreter besorgen. Bürki ist 53 Jahre alt und  gehört seit 2012 der Innerrhoder Regierung an. Zuvor war er während zwölf Jahren Bezirkshauptmann von Oberegg. (sk)


Leserkommentare

Anzeige: