Erstes Baby nach Wiedereröffnung

HEIDEN ⋅ Seit 1. Oktober ist die Geburtenabteilung am Spital Heiden auch für die natürlichen Geburten wieder geöffnet. Das erste Baby ist ein Mädchen.
06. Oktober 2017, 05:20

Sie heisst Lorina und sorgt kaum auf der Welt bereits für eine Medienmitteilung des Spitals Heiden. Dort ist Anfang dieses Monats die Geburtenabteilung auch für die natürlichen Geburten wieder geöffnet worden. Dazu sei in den letzten Wochen ein kompetentes Hebammenteam aufgebaut worden, heisst es. Am 3. Oktober hat Lorina als erstes Baby das Licht der Welt erblickt.

Die Geburtenabteilung am Spital Heiden kann parallel drei bis vier Frauen begleiten, in der Vergangenheit hatte das Spital 600 bis 700 Geburten pro Jahr. «Diese Kapazität können wir nach wie vor anbieten», wird Paola Giuliani, CEO des Spitalverbunds AR, in der Mitteilung zitiert. «Es dauert nun naturgemäss einige Zeit, bis überall bekannt ist, dass man in der Frauenklinik Heiden wieder natürlich gebären kann.» (pd)


Leserkommentare

Anzeige: