Der FC Herisau stolpert im Derby

FUSSBALL ⋅ Nach der bitteren 0:5-Niederlage gegen Amriswil vor einer Woche verliert der FC Herisau sein zweites Spiel in Folge gegen Abtwil-Engelburg mit 0:2.
11. September 2017, 05:17

Der FC Herisau wollte im Derby gegen Abtwil-Engelburg Wiedergutmachung für die 0:5-Niederlage vom vergangenen Samstag leisten. Das war nötig, wollte man sich nicht wieder in Richtung Abstiegsplätze orientieren wie in der vergangenen Saison.

Die Mannschaft vermochte die guten Vorsätze, die sie sich für dieses Derby gefasst hatte, mit ihrer Leistung auf dem Platz jedoch nicht umzusetzen. Zwar kamen die Hausherren bereits in der ersten Minute zu einem ersten Abschluss, doch danach gelang ihnen nicht mehr viel. Auch die Gäste aus Abtwil überzeugten offensiv nicht, so dass das Spiel lange Zeit ohne nennenswerte Chancen blieb. Kurz vor der Pause geschah es dann doch: Mit dem ersten Abschluss auf das Tor gingen die Gäste nach einem Eckball in Führung. Der Herisauer Schlussmann machte dabei keine glückliche Figur.

Aufbäumen erst in der Schlussphase

Wer nach der Halbzeit eine Verbesserung des Heimteams erwartete, wurde enttäuscht. Nur drei Minuten nach Wiederbeginn kassierten die Herisauer den zweiten Gegentreffer. Florian Wieland lenkte einen Schuss der Gäste unhaltbar für seinen Torhüter ins eigene Tor ab.

Der FC Abtwil-Engelburg zog sich in der Folge tief in die eigene Hälfte zurück und überliess das Spieldiktat dem Heimteam. In der Angriffsauslösung schlichen sich jedoch viele Fehler ein, und so kam es erst in der Schlussphase zu einigen vielversprechenden Abschlüssen. Immer wieder scheiterten die Herisauer jedoch am Torwart der Gäste oder dem eigenen Unvermögen. Am Samstag trifft Herisau im Schweizer Cup auswärts auf Amriswil. (gia)

FC Herisau: Dastan Teoman, Luca Keller, Giusi Nesci, Nikola Gavrilovic, Ruben Schoch, Malek Hadjadj, Samuel Looser, Carmine Puopolo, Dominik Looser, Marco Schmid, Florian Wieland, Joel Kurzbauer (65.), Florian Höhener (73.), Di Nunzio (82.)


Leserkommentare

Anzeige: