Zur Mobile-Ansicht wechseln
Tagblatt Online
4. August 2016, 11:47 Uhr

Grösste Schweizerfahne wird repariert

Ein Sturm verursachte Risse in der weltweit grössten Schweizerfahne, die zum Nationalfeiertag an einer Felswand oberhalb der Schwägalp aufgehängt wurde. Nun wird die Fahne aus Ballonstoff repariert. Sie wird nächstes Jahr wieder aufgehängt.

URNÄSCH. Zum zweiten Mal wurde dieses Jahr die Schweizerfahne an der Wand unterhalb des Säntis aufgehängt. Die 6400 Quadratmeter grosse Fahne fiel allerdings einen Tag vor dem Nationalfeiertag einem Sturm zum Opfer und zerriss. Zum 1. August wurde sie deshalb notdürftig repariert.

Erst war nicht klar, ob die Fahne noch repariert werden kann. Bei einer Schadensbesichtigung am Donnerstagmorgen auf einem Fussballplatz in Urnäsch stellte sich heraus: Die Fahne wird repariert und soll nächstes Jahr anlässlich des 1. August wieder aufgehängt werden. Hergestellt wurde das weisse Kreuz auf rotem Grund von einem Wiler Unternehmen. (jor)


Kommentar schreiben

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein.
Noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren.



Anzeige:

Anzeige:

Anzeige:

ostjob.ch  STELLENSUCHE

Ostschweizer Trauerportal

tagblatt.ch / leserbilder

FACEBOOK.COM /TAGBLATT