NATURHEILKUNDE IM APPENZELLERLAND

Wireless- und DECT-Telefone

31. Dezember 2011, 01:08

Immer mehr hält in den Haushalten das Internet mit Wireless (WLAN) Einzug. Die schnurlosen Telefone sind schon zur Normalität geworden. WLAN-Router und DECTTelefone strahlen hochfrequente Strahlungen aus.

Omnipräsente Strahlung

Ein Leben ohne das Internet ist fast nicht mehr denkbar. Dank dem Wireless hat der Laptop-Benützer im ganzen Haus die Möglichkeit, das Internet zu empfangen. Letzteres ist die Sendestation im Haus, welche per Funk die Laptops bedient. Das heisst, dass das ganze Haus oder die Wohnung mit diesen Funkstrahlen (Mikrowellen) bestrahlt wird, durch alle Mauern, Wände, Decken und Böden. Wenn diese hochfrequenten Strahlen durch alle diese Hindernisse dringen können, werden sie auch vor unserem menschlichen Körper nicht halt machen.

Sollten wir uns nicht einmal überlegen, was mit unseren Körperzellen und unserem Nervensystem passiert, wenn dauernd Mikrowellenstrahlen sie durchdringen? Beim Mikrowellenherd wissen wir ja, dass die Nahrungsmittel durch diese Strahlen aufgewärmt werden. Wer mit dem Handy längere Zeit telefoniert, dem wird das Ohr mit der Zeit wärmer und auch das Gehirn. Solange die Bestrahlung anhält, werden die Zellen dauernd in Bewegung gehalten und das Nervensystem gereizt. Dauert dies über längere Zeit an, ermüden die Zellen und können den Strahlen nicht mehr standhalten. Dies führt dann zu einer Schwächung der körperlichen Abwehr. Ein geschwächtes Immunsystem wird auch nicht alle Krankheiten abwehren können. Das kann sich unter Umständen erst in ein paar Jahren bis Jahrzehnten auswirken. Sensible Menschen reagieren meist schnell auf diese Strahlen mit Unruhe, Schlafstörung oder Nervosität.

Nur Sichtbares geht off

Viele Wireless-Benützer schalten das Wireless nie ab – auch wenn sie es gar nicht brauchen –, und so strahlt es ungenutzt weiter und belastet den Körper jedes Bewohners im Haus. Bei dieser Dauerbelastung kann sich der Mensch im Schlaf nicht richtig erholen. Die Kochherdplatte wird ausgeschaltet, der Wasserhahn zugedreht und das Licht ausgeschaltet, nur was man nicht sieht – oder hört – wird nicht abgeschaltet.

Das Gleiche gilt für die Schnurlos-Telefone. Auch hier sollte darauf geachtet werden, dass das DECT-Telefon ein strahlungsarmes Telefon ist. Diese strahlen nicht, wenn nicht damit telefoniert wird. So genannte strahlungsarme Telefone werden als Ecomode-Modelle verkauft.

Josef Widmer, Mohren


Leserkommentare

Anzeige: