Biasotto für Ausserrhoder Regierung vorgeschlagen

WALDSTATT ⋅ Der 56-jährige Kantonsrat Dölf Biasotto aus Urnäsch soll die Nachfolge von Marianne Koller in der Kantonsregierung von Appenzell Ausserrhoden antreten. Die FDP-Leitung schlägt ihn den Delegierten einstimmig zur Nomination vor.

01. Dezember 2016, 14:57
Die Nominationsversammlung der Partei findet am 12. Dezember statt, wie aus dem Communiqué der FDP vom Mittwoch hervorgeht. Die Ersatzwahl für den Regierungsrat ist für den 12. Februar 2017 angesetzt.
Der ETH-Bauingenieur Biasotto lebt in Urnäsch, wo er auch aufgewachsen ist. Der verheiratete Vater von zwei Kindern ist seit 2009 Kantonsrat. Marianne Koller hatte ihren Rücktritt Ende September angekündigt. (sda)

Leserkommentare

Anzeige: