66 Ausserrhoder Hunde heissen Bläss

AUSSERRHODEN ⋅ 560 von knapp 3700 Hunden im Kanton Appenzell Ausserrhoden sind Appenzeller Sennenhunde. Knapp ein Drittel stammt aber aus dem Ausland. Der beliebteste Name bei den Rüden ist Bläss, bei den Weibchen Luna.
02. März 2017, 08:40
Wegen veralteter Angaben in der Hunde-Datenbank Amicus hat das Ausserrhoder Veterinäramt zwischen Juni und Oktober des vergangenen Jahres rund 4000 mutmassliche Hundehalter angeschrieben. Die meisten hätten auf die Anfrage postwendend reagiert.

Wie sich gezeigt hat, halten 3110 Personen insgesamt 3691 Hunde. 563 Hunde davon sind gemäss Datenbank Appenzeller Sennenhunde, wie die Staatskanzlei mitteilt. Die beliebtesten Namen für Weibchen sind Luna und Kira oder Kyra. Bei den Rüden ist Bläss, so werden 66 von ihnen genannt, der absolute Spitzenreiter. Die ältesten beiden Hunde, Bär und Prinz, sind 18-jährig. 32 Prozent der Hunde seien ausländischer Herkunft.

Im Zuge der Datenbereinigung hat das Veterinäramt zudem nicht beglichene Hundesteuern nachgefordert. Dadurch wurden einmalig 43'000 Franken Hundesteuern zusätzlich eingenommen, wovon die Hälfte an die Gemeinden überwiesen wurde, wie es weiter heisst.

Das kantonale Veterinäramt ist seit 2016 für die Verwaltung der Hunde- und Hundehalterdaten zuständig. (sda/jw)

Leserkommentare

Anzeige: