Ostschweizer helfen Ostschweizern

Die Spendenaktion «Ostschweizer helfen Ostschweizern» findet schon zum elftenmal statt. Die Aktion wird von den Tagblatt Medien getragen und unterstützt Ostschweizer, die in eine Notsituation geraten sind. Die Beiträge gehen an Einzelpersonen und Familien aus der Ostschweiz. Manchmal sind es ganz existenzielle Dinge, die fehlen: warme Kleider oder ein passendes Bett. Familiensituationen können sich dramatisch ändern, sei es durch eine Trennung oder durch einen Todesfall. Eine alleinerziehende Mutter weiss nicht, wie sie mit den wenigen Franken, die ihr Ende des Monats bleiben, über die Runden kommen soll. Ein Christbaum und ein Geschenk für die Kinder sind ein Luxus, den sie sich auch zu Weihnachten nicht leisten kann. Hier hilft «Ostschweizer helfen Ostschweizern».

Oft ist der materielle Aspekt unserer Hilfe nur die eine Seite. Genauso wichtig ist der psychologische, wenn Menschen erfahren, dass unsere Gesellschaft sie in der Not nicht alleine lässt.

Ein ehrenamtlich tätiges Beiratsgremium unter der früheren Ausserrhoder Frau Landammann und alt Nationalrätin Marianne Kleiner-Schläpfer entscheidet über jeden Fall einzeln. Die Tagblatt Medien übernehmen den Grossteil der Kosten rund um «Ostschweizer helfen Ostschweizern», so dass der Spendenfranken fast vollumfänglich an die bedürftigen Ostschweizer weitergegeben werden kann.

Gesuche können von Privatpersonen oder Institutionen von Anfang Oktober bis Ende November eingegeben werden. Spenden für die Sammlung können Sie ab sofort auf das
Postkonto 90-14444-0
und online auf www.tagblatt.ch/oho/spendenkonto.

Wir hoffen auf die grosse Solidarität unter Ostschweizern.


Leserkommentare