Zur Mobile-Ansicht wechseln
Tagblatt Online
6. Februar 2012, 01:04 Uhr

Züger heizt mit Holzschnitzeln

OBERBÜREN. Mit einer neuen Holzschnitzelheizung spart die Züger Frischkäse AG in Oberbüren über 1200 Tonnen CO2 pro Jahr, wie es in einer Mitteilung heisst. Die Heizung wurde letzte Woche eingeweiht.

100 Millionen Liter Milch verarbeitet die Züger Frischkäse AG jährlich. Das braucht viel Energie. Dank der neuen Holzschnitzelheizung im Wert von drei Millionen Franken könne die Züger Frischkäse AG ihre Produkte wesentlich ökologischer herstellen. «Das Ziel dieser Anlage ist nicht, günstig zu heizen, sondern nachhaltig unsere Zukunft zu gestalten» sagt Geschäftsleitungsmitglied Markus Züger. Die CO2-Ersparnis ist auch der Grund, weshalb die Klimastiftung Schweiz das Projekt mit 250 000 Franken unterstützt. Die Energie der Holzheizung fliesst aber nicht nur in die Produktion von Mozzarella und anderem Frischkäse. Sie wurde absichtlich grosszügig geplant. Den Rest der Wärme können Nachbarn über eine neugegründete Genossenschaft günstig beziehen. Die Bauern, welche der Züger Frischkäse AG den wichtigen Rohstoff Milch liefern, können nun zusätzlich Holzschnitzel liefern. (red.)



Kommentar schreiben

Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung.

(maximal 950 Zeichen)

* Pflichtfeld

Sie dürfen noch Zeichen als Text schreiben.

Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie frei. Wir behalten uns vor, Beiträge nicht zu publizieren (s. AGB). Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen.

  • Für registrierte Nutzer

  • Für nicht registrierte Nutzer

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken.





Anzeige:

Anzeige:

Anzeige:

Ostschweizer Trauerportal

tagblatt.ch / leserbilder

FACEBOOK.COM /TAGBLATT