St. Galler Tagblatt Online, 07.12.2017 13:13

Grenzwächter verurteilt: Das sagt sein Anwalt

Ein Schweizer Grenzwächter ist am (heutigen) Donnerstag vor Militärgericht schuldig gesprochen worden. Der Mann hatte einer schwangeren syrischen Flüchtlingsfrau 2014 medizinische Hilfe verweigert. Sie erlitt darauf eine Totgeburt. Freigesprochen wurde der Mann aber vom schwersten Vorwurf, der vorsätzlichen Tötung des ungeborenen Kindes. Der Verteidiger des Grenzwächters, Franz Müller, will mit seinem Mandaten einen Weiterzug besprechen.


(Sarah Ennemoser)