St. Galler Tagblatt Online, 03.11.2017 15:41

„Chropfleerete“ bei den Gewerkschaftern nach verlorener Abstimmung

Nach der verlorenen Abstimmung zur Altersvorsorge 2020 wollte der Gewerkschaftsbund am Freitag eigentlich nur noch nach vorne schauen und neue Forderungen für die nächste Reform diskutieren. Doch die verlorene Abstimmung bewegt die Gemüter der Gewerkschafter noch immer. Vor allem der Punkt, dass einige Westschweizer Gewerkschaften entgegen dem Gewerkschaftsbund die Nein-Parole beschlossen, wurde noch einmal heiss diskutiert. Von Illoyalität und undemokratischem Verhalten war die Rede.


(Stefan Lanz)