Wind bläst Autos auf der Autobahn um

TRÜBBACH/MELS ⋅ Am Donnerstag sind auf der Autobahn A13 zwei Fahrzeuge von Windböen erfasst worden. Ein Auto ist umgekippt. Es entstand hoher Sachschaden.
13. April 2018, 10:19
Kurz nach 8:35 Uhr war ein 43-jähriger Mann mit einem Auto samt Anhänger auf der Autobahn A13 Richtung Sargans unterwegs gewesen. Höhe Autobahnausfahrt Trübbach wurde der Anhänger von einer starken Windböe erfasst, worauf sich das Zugfahrzeug um 180 Grad drehte und auf die linke Fahrzeugseite kippte. Der Sachschaden beträgt rund 12‘000 Franken.
 
Kurz vor 16:40 Uhr wurde eine weitere Fahrzeugkombination von einer starken Windböe erfasst. Ein 56-jähriger Mann war mit seinem Auto inklusive Anhänger auf der Autobahn A13 Richtung Trübbach unterwegs gewesen. Aufgrund der Windböe geriet sein Auto samt Anhänger ins Schleudern und kollidierte zunächst mit der rechten Randleitplanke. Die Fahrzeugkombination drehte sich um 180 Grad, wobei der Anhänger zur Leitplanke kippte und durch den Wind gleich wieder auf den Rädern zum Stehen kam. Der Anhänger musste anschliessend mit Spannsets gesichert werden, damit er nicht umkippt. Der Sachschaden beträgt rund 30‘000 Franken. 
Aufgrund der Unfälle mussten jeweils die Normalstreifen gesperrt werden. (kapo/tn)

Anzeige: