Rasender 21-jähriger Sonntagsfahrer verliert Fahrausweis auf Probe

SIEGERSHAUSEN ⋅ Die Kantonspolizei Thurgau hat am Sonntagnachmittag in Siegershausen einen Schnellfahrer angehalten, der mit 143 km/h ausserorts unterwegs war.
09. April 2018, 13:34
Der Autofahrer passierte kurz vor 16 Uhr das Lasermessgerät der Kantonspolizei Thurgau auf der Hauptstrasse in Richtung Bätershausen. Der 21-jährige Schweizer wurde mit seinem hochmotorisierten Fahrzeug ausserorts mit einer Geschwindigkeit von 143 km/h gemessen. Nach Abzug der Sicherheitsmarge überschritt er die erlaubte Höchstgeschwindigkeit um 58 Stundenkilometer. Wie die Polizei mitteilt, wurde der Führerausweis auf Probe zuhanden der Administrativbehörde eingezogen.
 
An diesem Nachmittag herrschte reger Sonntagsverkehr und bei der Kontrolle durch die Spezialisten der Verkehrspolizei wurden zwei weitere Schnellfahrer auf der gleichen Strecke angehalten. Ein 41-jähriger Deutscher wurde kurz nach 15.45 Uhr mit einer Geschwindigkeit von 121 km/h gemessen. Kurz vor 16.30 Uhr war ein 22-jähriger Schweizer mit 115 km/h unterwegs.
 
Bei der Kantonspolizei Thurgau gingen über das vergangene Wochenende mehrere Meldungen wegen Lärmbelästigungen und zu schnelles Fahren von Autofahrern ein. (kapo/chs)
 

Anzeige: