Katze stirbt wegen Küchenbrand

GOSSAU ⋅ Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Gossau haben am Freitagabend starken Rauch entdeckt. Die Feuerwehr evakuierte das ganze Haus. Doch eine Katze überlebte den Brand nicht.
10. Februar 2018, 10:25
An der Witenwissstrasse in Gossau ist am späten Freitagabend in einem Mehrfamilienhaus ein Feuer ausgebrochen. Eine Mieterin bemerkte den Rauch, alarmierte die Feuerwehr und begann die Hausbewohner zu evakuieren. Später unter Führung der Feuerwehr. Diese drang in die verschlossene Wohnung ein, aus der der Rauch drang, löschte den Brand und entrauchte das Haus. Trotz allen Bemühungen konnte eine Katze nicht mehr gerettet werden.

Da das Entrauchen längere Zeit dauerte, wurden die evakuierten Bewohner in einem Restaurant vom Rettungsdienst betreut. Nicht alle Bewohner konnten nach dem Entrauchen zurück, um im Mehrfamilienhaus zu übernachten. Die Betroffenen konnten sich aber selbständig eine Unterkunft organisieren.

Der Brand war gemäss Kantonspolizei St.Gallen in der Küche beim Herd ausgebrochen. Den genauen Hergang klären derzeit die Brandermittler der Kantonspolizei ab. (kapo/mha)

Der Brand brach in einem Mehrfamilienhaus an der Witenwisstrasse in Gossau aus.

Der Brand brach in einem Mehrfamilienhaus an der Witenwisstrasse in Gossau aus.


Leserkommentare

Anzeige: