Brand in einem Mehrfamilienhaus in Urnäsch

URNÄSCH ⋅ Ein Mehrfamilienhaus in Urnäsch ist am Freitagmittag in Brand geraten. Der Gebäudeschaden beläuft sich auf 100'000 Franken. Die Brandursache ist noch unklar.
13. April 2018, 16:18
Kurz nach 12 Uhr meldete am Freitag ein Bewohner der Liegenschaft an der Herisauerstrasse 27, dass im Haus ein Brand ausgebrochen sei. Die ausgerückten Feuerwehren von Urnäsch, Waldstatt, Hundwil und Herisau konnten den Brand laut Medienmitteilung der Kantonspolizei Ausserrhoden rasch unter Kontrolle bringen. Vor dem Eintreffen der Feuerwehr verliessen die Bewohner das Haus selbständig.

Die Hauptstrasse ist wegen der Aufräumarbeiten gesperrt.

Die Hauptstrasse ist wegen der Aufräumarbeiten gesperrt.

Es wurden keine Personen verletzt. Die drei Mietwohnungen sind aber bis auf weiteres unbewohnbar. Die Bewohner wurden durch den Gemeindeführungsstab Urnäsch untergebracht. Zur Klärung der Brandursache hat die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden die Ermittlungen aufgenommen. Die Hauptstrasse ist wegen Aufräumarbeiten noch bis etwa 18 Uhr gesperrt, eine Umleitung ist signalisiert. (pd/lim)

Anzeige: