Bauarbeiter stürzt bei Sanierungsarbeiten vier Meter in die Tiefe

APPENZELL ⋅ Am Montagmittag ist in Appenzell ein 57-jähriger Mann bei Bauarbeiten auf rund vier Metern Höhe von einem Gerüst zu Boden gestürzt. Er musste mit mittelschweren Verletzungen ins Spital gebracht werden.
09. April 2018, 19:05
Zum Arbeitsunfall kam es am Montag kurz nach Mittag auf einer Baustelle im Dorfzentrum von Appenzell. Ein Mann war mit Sanierungsarbeiten beschäftigt gewesen, als er aus rund vier Metern Höhe vom Baugerüst auf den harten Untergrund stürzte. Wie die Innerrhoder Kantonspolizei schreibt, wurden ein Rettungsteam sowie die Rega aufgeboten. 

In Zusammenarbeit mit der Innerrhoder Kantonspolizei hat die Staatsanwaltschaft Appenzell Innerrhoden eine Untersuchung eingeleitet. (kapo/tn)

Anzeige: