Polizist entdeckt Auto mit gefälschtem Thurgauer Nummernschild

BERLIN ⋅ Ein Zürcher Polizist hat während seinen Ferien in Berlin ein Auto mit gefälschtem Thurgauer Nummernschild entdeckt und gemeldet. Seine deutschen Kollegen konnten die beiden polnischen Insassen verhaften.
17. Mai 2017, 16:03
Eigentlich war der Polizist aus Dietikon in Berlin in den Ferien. Doch plötzlich fiel ihm auf der Autobahn A10 Brandenburg-Berlin ein Auto auf, das ihn überholte. Das Nummernschild sah aus wie eines aus dem Kanton Thurgau, doch der Polizist bemerkte, dass es sich um eine Fälschung handelte, wie die Kantonspolizei Zürich auf ihrer Facebookseite schreibt.

Der Zürcher rief schnell die Berliner Polizei an, verfolgte das Auto mit den Thurgauern Kontrollschildern unauffällig und gab der Polizei laufend die Position durch. Nach rund 20 Minuten konnte das Auto gestoppt werden, wie es im Facebook-Eintrag heisst.

Es stellte sich heraus, dass die Kontrollschilder tatsächlich gefälscht waren. Die beiden polnischen Insassen hatten sie selber hergestellt. Und sie sagten, dass sie das Auto in der Schweiz gekauft hätten - der Wagen ohne Schilder also nicht versichert. Im Auto fanden die Polizisten zudem elektronische Gegenstände, die gestohlen waren. Einer der beiden Polen ist der Berliner Polizei bereits wegen Diebstahldelikten bekannt. Beide Männer wurden verhaftet. (maw)

Leserkommentare

Anzeige: