Zur Mobile-Ansicht wechseln
Tagblatt Online
23. September 2016, 08:00 Uhr

"Römische Strasse" im Tessin renoviert

Am Samstag wird die vom Volksmund getaufte "römische Strasse" zwischen Quartino und dem Monte Ceneri im Tessin nach einer umfangreichen Restaurierung eröffnet.

Die gepflasterte Strasse ist auch im Inventar der historischen Verkehrswege der Schweiz IVS aufgeführt. Sie gilt als eine der Routen im Kanton, die am besten erhalten ist, teilt die Gemeinde Gambarogno in einem Communiqué mit.

Die Renovierung begann bereits im Jahr 2012 und wurde im Frühjahr 2016 abgeschlossen. Sowohl die Gemeinden Gambarogno und Monteceneri als auch der Bund sowie mehrere Stiftungen waren an der Finanzierung beteiligt.

Für die Restaurierung seien traditionelle Materialien verwendet worden und die alte Routenführung sei genau eingehalten worden. Zudem habe man auch nach alten handwerklichen Methoden die Strasse erneuert. (sda)



Kommentar schreiben

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein.
Noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren.



Anzeige:

Anzeige:

Anzeige:

ostjob.ch  STELLENSUCHE

Ostschweizer Trauerportal

tagblatt.ch / leserbilder

FACEBOOK.COM /TAGBLATT