"Superfan" stellt Prinz George nach

MONARCHIEVEREHRERIN ⋅ Die Schule von Prinz George hat wenige Tage nach der Einschulung ihres Zöglings Besuch von einer Monarchieverehrerin bekommen. Laut der Boulevardzeitung "Sun" vom Freitag wurde eine Frau festgenommen, nachdem sie sich unerlaubt Zutritt zur Schule verschafft hatte.
15. September 2017, 14:40

Die Verdächtige sei ein selbsterklärter "Superfan" der Königsfamilie, schrieb das Blatt. Die arbeitslose ganzheitliche Heilerin wurde schon am Mittwoch festgenommen - nach ihrem zweiten Eindringen in die Thomas's School innert 24 Stunden. Ihr werde versuchter Einbruch vorgeworfen. Gegen Zahlung einer Kaution wurde sie zunächst wieder freigelassen.

"Sie hätte George kein Haar gekrümmt. Er wäre bei ihr sicher gewesen. Sie liebt einfach die Königsfamilie und sie liebt Kinder", sagte die Mutter der Verdächtigen. Prinz William, seine Frau Kate und die Kinder George und Charlotte stellten für ihre Tochter "das ideale Familienleben dar, das sie auch gern hätte".

Die Obsession sei vergleichbar mit der Verehrung für die 1997 verstorbene Prinzessin Diana, sagte die Mutter weiter. "Es ist ein Märchen. Es ist eine Fantasie." (sda/afp)


Leserkommentare

Anzeige: