«10 vor 10» wegen technischer Probleme ausgefallen

PANNE ⋅ Das Nachrichtenmagazin «10 vor 10» ist am Donnerstagabend ausgefallen. Grund waren offenbar technische Probleme.
Aktualisiert: 
11.08.2017, 08:00
10. August 2017, 22:07

Moderatorin Susanne Wille sagte, gerne hätte sie an dieser Stelle die Sendung präsentiert. Sie hätten bis vor wenigen Minuten daran gearbeitet. Es sei aber nicht möglich. Anstelle von «10 vor 10» strahlte Fernsehen SRF nochmals die Hauptausgabe der «Tagesschau» aus.

Die Reaktionen in den sozialen Medien auf den Ausfall der Sendung liessen nicht lange auf sich warten. So twitterte ein User etwa "Selten war 10vor10 so spannend wie gerade eben...".


Weitere meinten: "Kurze 10vor10 Ausgabe heute" und "Opala! Kein 10vor10 auf SRF1! Das Geld ist wohl "im Regen verflossen"".
 
Es gab aber auch Ratschläge: "10vor10 fällt aus. Warum kommt denn als Ersatz keine #Landchuchi?".

 


Die SRF-Moderatorin meldete sich wenig später ebenfalls auf Twitter zu Wort. In einem Video entschuldigte sie sich für die Panne und schrieb: "Die Sendung ist wegen Software Problemen ausgefallen. Mehr zu den BR Wahlen ein anderes Mal." Etwas präziser benannte SRF dann das Problem: "10vor10 fiel wegen einer Störung am Video-Schnittsystem aus. Daraus werden Beiträge in die Sendung eingespielt. Das war leider nicht möglich", heisst es auf Twitter. (sda/lex)
 
Video: "10vor10" findet nicht statt

( )




1Leserkommentar

Anzeige: