Zur Mobile-Ansicht wechseln
Tagblatt Online
19. September 2016, 08:45 Uhr

Haas erhält gut dotierte Auszeichnung

Wolf Haas erhält den diesjährigen "Jonathan Swift", den internationalen Literaturpreis für Satire und Humor. Die mit 20'000 Franken dotierte Auszeichnung wird dem österreichischen Autor am 20. November im Literaturhaus Zürich überreicht.

"Wolf Haas hat der klassischen Form des Kriminalromans mit den Geschichten um den Privatdetektiv Simon Brenner neues satirisches Leben eingehaucht", begründet die Jury unter dem Vorsitz des Zürcher Schriftstellers Charles Lewinsky ihre Wahl. Finanziert wird der Preis von der Werner Dessauer Stiftung. (sda)



Kommentar schreiben

Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung.

(maximal 950 Zeichen)

* Pflichtfeld

Sie dürfen noch Zeichen als Text schreiben.

Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie frei. Wir behalten uns vor, Beiträge nicht zu publizieren (s. AGB). Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen.

  • Für registrierte Nutzer

  • Für nicht registrierte Nutzer

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken.





Anzeige:

Anzeige:

Anzeige:

ostjob.ch  STELLENSUCHE

Ostschweizer Trauerportal

tagblatt.ch / leserbilder

FACEBOOK.COM /TAGBLATT